Plattan 2 von Urbanears im Praxistest: funktional und stylisch

von Marianne Kräuter 21.06.2017

Die Website der schwedischen Audiofirma Urbanears preist den klaren, wohl definierten Sound, die erstklassige Passform und die besonders schalldämpfenden Ohrpolster an des Plattan 2 an. Ob ich diese Aussagen bestätigen kann, erfahrt ihr in meinem Test.

plattan 2 urbanears

Fakten zum Plattan 2

Gewicht: 130 g
Frequenzbereich: 20 – 20.000 Hz
Impedanz: 34 Ohm
Empfindlichkeit: 99 dB SPL
Maximale Eingangsleistung: 30 mW

Das steckt in der Packung

Der Plattan 2 kommt in einer schlichten aber ansprechend gestalteten, matten Kartonschachtel, die aufgeklappt ihren Inhalt offenbart: In der Lasche des Deckels verbirgt sich ein einseitig bedrucktes Poster, welches junge, hippe Leute mit Produkten von Urbanears zeigt. Unter diesem doppelwandigen Deckel verbirgt sich dann das Herzstück der Schachtel: Der Kopfhörer mitsamt textilummantelten Kabel, das in einem Klinkenstecker endet. Und darunter verbirgt sich nach einer weiteren Lasche ein kleiner Urbanears-Sticker sowie das äußerst mickrige “Benutzerhandbuch”, das aus einer zusammengefalten Broschüre besteht, auf der in 13 Sprachen Warnhinweise abgedruckt sind.

plattan 2 das steckt in der packung

Der erste Eindruck

Der Plattan 2 ist ein kompakter On-Ear-Kopfhörer, der von Beginn an einen stylischen, funktionalen und – trotz seines geringen Preises – hochwertigen Eindruck macht. Er besticht durch sein simples, modern-zeitloses Design, das in einer von zehn Farben daherkommt.

Die meisten Teile des Kopfhörers bestehen aus Textil oder Kunststoff, nur die stufenlos verstellbaren Seitenteile wurden aus Metall gefertigt. Der Bügel sowie die Ohrmuscheln sind angenehm dick gepolstert, selbst bei einer Kombination aus Helix-Piercing und Brillenbügel drückte mich die ersten paar Stunden nichts. Die dicke Polsterung sorgt außerdem auch dafür, dass Umgebungsgeräusche angenehm gedämpft werden.

Neben dem Tragekomfort wurde auch an den Transport gedacht: Die beiden Ohrmuscheln können mittels zwei Schanieren leicht nach innen geklappt werden. Biegt man nun den flexiblen Bügel etwas zusammen und wickelt das Kabel um die beiden Schaniere, kann man den Plattan 2 kompakt und ohne Kabelsalat in die Handtasche stecken.

urbanears plattan 2

Einen kleinen Wermutstropfen hingegen gibt es für alle, die den Plattan 2 gerne lässig um den Hals tragen: In dieser Position kratzt das kleine Zettelchen mit dem Firmenlogo an der Seite des Nackens. Wer das vermeiden möchte, muss den Plattan 2 entweder verstümmeln, indem man das Textilstück abschneidet, oder aber den Kopfhörer jedesmal nach dem Absetzen um 180 Grad drehen, um das Zettelchen vom Körper weg zu tragen.

Praktische Zusatzfunktionen

Der Plattan 2 bietet zwei willkommene Zusatzfunktionen, die so praktisch wie simpel sind: So befindet sich an jeder Ohrmuschel eine Klinkenbuchse, was dazu gedacht ist, einen zweiten Kopfhörer an den ersten anschließen zu können, sodass man bequem gemeinsam der Musik aus einer Quelle lauschen kann. Was ich dabei jedoch viel praktischer finde, ist, dass man sich dadurch auch die Seite aussuchen kann, an der man das eigene Kabel anbringen möchte. Die meisten Kopfhörer haben ihren festen Kabelausgang auf der linken Seite. Da sich der PC meines Arbeitsplatzes aber auf der rechten Seite befindet, muss ich seit dem Plattan 2 nun endlich keine Kabel mehr quer über den Tisch führen, um das Kabelende am Audioausgang des PCs anzustecken.

plattan 2 urbanears

 

Das zweite praktische Feature besteht aus einer Ein-Knopf-Fernbedienung, die gleichzeitig als Mikrofon fungiert. Mit dieser Fernsteuerung lassen sich Anrufe entgegen nehmen, Lieder pausieren oder skippen und auch die Sprachsteuerung des Smartphones aktivieren. Mit ein wenig Probieren wird man sich der Kausalität zwischen unterschiedlichen Befehlen (einmal drücken, zweimal drücken, gedrückt halten) und den darauffolgenden Ereignissen (Lied pausiert, nächstes Lied kommt, Sprachsteuerung wird aktiviert) recht schnell bewusst, doch eine kurze Anleitung im “Benutzerhandbuch” oder zumindest auf der Website hätte ich schon gerne gesehen. Positiv lässt sich wiederum anmerken, dass die Tonqualität des Mikrofons sehr gut ist.

Der Klang: Electronic-Fans sind entzückt, Folk-HörerInnen findens ok

Über die Klangqualität des Plattan 2 lässt sich für den Preis um ca. 50€ absolut nicht meckern. Nachdem ich mich quer durch alle Musikgenres gehört habe, hatte ich den Eindruck, dass sich die Urbanears dafür entschieden hat, auf der einen Seite die Bässe schön drückend und satt klingen zu lassen und auf der anderen Seite die Höhen schön hervorzuheben. Dadurch leidet der mittlere Frequenzbereich ein wenig, der nicht ganz so klar und nah in Erscheinung tritt wie die Höhen und Tiefen. Was nicht bedeuten soll, dass Indie- und Folk-LiebhaberInnen einen schlechtes Audioerlebnis bekommen; das Klangerlebnis poppt für Electronic-Fans nur einfach ein wenig mehr.

plattan 2 urbanears

Mein Fazit

Mit dem Plattan 2 liefern die schwedischen Urbanears kompakte, funktionale, bequeme und äußerst stylische Kopfhörer für den Alltag, die abgesehen von ein paar Klang-Kompromissen alles richtig machen.

Wertung: 8.9 Pixel

für Plattan 2 von Urbanears im Praxistest: funktional und stylisch