OlliOlli World Test: Im Skater-Gnarvana?

von Matthias Tüchler 08.02.2022

Nach OlliOlli (2014) und OlliOlli2: Welcome to Olliwood (2015) will uns Entwickler Roll7 mit OlliOlli World nun endgültig auf den Weg ins Gnarvana führen. Cell Shading statt Pixel Art, Inselfeeling statt Hollywood-Hommage, fünf abwechslungsreiche Areale, ein Fokus auf Customization, noch schnellere, fließende Animationen, neue Charaktere mit Skater-Charme und jede Menge Adrenalin. Lest hier, ob wir uns zum Skate Wizard gegrindet und geflippt haben!

OlliOlli World erscheint am 8. Februar 2022 für PlayStation 4 & 5, Xbox One & Series, Nintendo Switch und PC.

Werdet eins mit dem Gnarvana!

Als neue Skate Wizard Anwärter*in kommen wir in Radlandia an und werden von der kurz vor dem Ruhestand stehenden Skate Wizard Chiff empfangen. Sie ist die direkte Verbindung zwischen Radlandias Bewohnern und den Skategöttern im Gnarvana. Um diese Erleuchtung zu Erlangen und zum nächsten Skate Wizard zu werden haben wir eine Mission: Die „gnarliesten“ Moves hinzulegen und so eins mit dem Gnarvana zu werden.

“Gnarly is when you’ve gone beyond radical, beyond extreme, it’s balls out danger, & or perfection, & or skill or all of that combined.”
urbandictionary.com

Unsere Reise führt uns durch die fünf Bereiche Radlandias, die jeweils einem Skategott zugeordnet sind. Ob Flips auf den sonnigen Stränden von Sunshine Valley, Grinds auf den Bäumen in Cloverbrook, Grabs über den Klippen von Burntrock, Wallrides auf den Kasinos in Los Vulgas oder Twists über die Pipelines von Sketchside, Ziel ist es immer, den lokalen Skategott zu beeindrucken und sich einer göttlichen Begegnung als würdig zu erweisen. Begleitet werden wir auf diesem Weg von Kamerafrau Suze, Merch-Händler Dad und Magazin-Editor Gnarly Mike, die ironisch-charmanten Humor und Skater Jargon ins Spiel bringen.

OlliOlli World(c) Roll7

Grinding erwünscht!

Um „gnarly“ zu sein, braucht es einen Rush. Für einen Rush braucht es Extreme. Extremen Skill. Extremer Style. Extremer Speed. Das verspricht und hält OlliOlli World mit Links! Angelehnt an das rasante fließende Sidescrolling Gameplay der Vorgänger, bringt World uns Stück für Stück die verschiedenen Tricks wie Flips, Grinds, Wallrides, Grabs, Twists und mehr in den stets perfekt darauf abgestimmten Levels bei. Verschmelzen diese ineinandergreifenden Skills langsam miteinander, so werdet ihr auch mit dem Gnarvana eins und es entsteht ein rasend schneller, mit Adrenalin aufgeladener Flow.

OlliOlli World(c) Roll7

Wir haben Roll7’s Sidescroll-Skate-Plattformer auf einer Xbox Series S getestet und dabei nichts als perfekt fließende Bildrate und smoothe Animationen genießen dürfen. Auf den von uns getesteten 60 FPS rollt also alles easy! Auch bei der Highscore-Jagd im kompetitiven Online-Leagues-Modus konnten wir keine Verbindungs- oder Framerate-Probleme beklagen.

Getrickst wird dabei wie gehabt, indem der Joystick bewegt und losgelassen wird. Auf Rails und Wänden bewegt man sich mit nach unten gehaltenem Joystick entlang. Je nach Richtung und Drehung – sowie in Kombination mit weiteren Tasten für Drehungen und Grabs – ergibt sich so eine Vielzahl von über 100 Moves, mit denen man durch die Level rollt. Kombiniert man diese von Rails, über die Luft zur Wand, zur nächsten Rail etc., verdient man sich Kombo-Multiplikatoren und sieht dabei auch noch spitze aus!

OlliOlli World(c) Roll7

Special Shout-Out für den Sofort-Respawn am letzten Checkpoint per einfachem Knopfdruck sowie den Sofort-Neustart des Levels per Knopf-Halten. Auch alle Dialoge sind skip-bar. So verliert man keine Zeit, bleibt in Bewegung und kann ungehindert Highscores jagen!

 Euer Board, eure Regeln!

Von Rush abgesehen ist auch Style ein wesentlicher Faktor in der Skater-Kultur. Und OlliOlli World zeigt sich in völlig neuem Style im Vergleich zu den Vorgängern. Mit einem farbenfrohen reduzierten Saturday-Morning-Cartoon Stil und jeder Menge Customization-Optionen lässt Roll7 euch eure angehenden Skate Wizards erstellen, wie es euch beliebt. Das Spiel bietet von Beginn an eine nette Auswahl an Optionen, doch je weiter man durch die Kampagne kommt, umso umfassender wird die Garderobe. Ob grüne Haut und pinke Haare, ob Flipflops oder Cowboy-Stiefel, auf eurem Board gilt euer Dresscode!

OlliOlli World(c) Roll7

Look & Feel haben wir abgehakt, aber auch der Sound muss stimmen. Und wie er das tut! Das surrende Durchdrehen von Skateboard-Rollen in der Luft, das vertraut schnalzende Klacken beim Aufsetzen aufs Board, das metallische Schleifen entlang von Rails. All diese und andere Sounds, die einen Skatepark akustisch ausmachen, sind in 1A Tonqualität eingespielt. Dazu ist OlliOlli World dank eines perfekt hinein gemixten dynamisch-entspannten Soundtrack aus Electro-Jazz, Trip Hop und Lo-Fi ein wahrer Ohrenschmaus.

Wenn man Spaß mag…

OlliOlli World lässt uns den verführerischen Reiz, den Skaten mit sich bringt, sofort nachempfinden. Es fällt schwer nicht „nur noch durch ein Level“ rollen zu wollen und kaum ist der Controller aus der Hand gelegt, juckt es uns bereits wieder in den Fingern. Roll7 baut auf dem seit jeher komplexen Gameplay auf und bringt dieses auf das Niveau eines hervorragenden modernen Indie-Games.

OlliOlli World(c) Roll7

Das neueste OlliOlli Spiel ist in großartigen neuen Cellshading-Style gekleidet, bietet massenhaft Charakter-, Board- und Moves-Customization sowie fünf abwechslungsreiche bunte Regionen, die nur darauf warten erkundet zu werden. Roll7 trifft den halb entspannten, halb Adrenalin-suchenden Ton der Skater-Community mit einem charmant-ironischen Ton und lässt uns über Klischees und bekannte Popkultur-Themen schmunzeln.

Allem vorweg allerdings, macht OlliOlli World simpel und einfach jede Menge Spaß! Je vertrauter man mit den Moves und Levels wird, umso mehr fliegt man geradezu von Trick zu Trick. Und dort, wo vorausschauende Planung und sekundenschnelle Intuition sich treffen, dort findet man es, das Gnarvana!

10

Wertung: 10 Pixel

für OlliOlli World Test: Im Skater-Gnarvana? von Matthias Tüchler