Nokia-Event am 19. März um 17 Uhr: Nokia stellt neue Smartphones vor

von Mandi 19.03.2020

Der finnische Hersteller HMD Global zählt Nokia zu seinen Unternehmen. Nokia stellt heute in einem Livestream etwas Bahnbrechendes vor. Hier gibt‘s gleich den YouTube-Link zum Mitschauen:

Was wird Nokia präsentieren?

Die Rede ist wohl vom neuen PureView 9.2 – aber mehr wissen wir erst dann, wenn es wirklich los geht. Die Nachlese gibt es gleich hier!

Um 17:34 geht es los, und Nokia eröffnet mit einem Video, das uns sagt, wie gut Nokia-Handys dabei sind, ihren Wert zu halten. Anscheinend sind Nokia und HMD die Hersteller #1, wenn es um den Werterhalt geht. Übrigens: Ein Live-Stream ist das nicht, zumindest sieht das schwer nach präpariertem Video aus – die Videoschnitte sind sehr verräterisch…

Sicherheit steht für den Konzern an erster Stelle. 10 Smartphones sind schon auf Android 10 upgegraded worden, und weitere werden folgen. HMD hat übrigens auf Google Services in Finnland umgestellt, was dem Konzern nur noch weiter hilft.

Heute soll es einen Schritt weiter in Richtung Zukunft gehen. Günstiger und besser soll die Zukunft werden!

HMD Connect Global Roaming Service

Die erste Ankündigung von Nokia ist also dieser Service. Dieser Global Data Plan soll 9,95 Euro im Monat kosten. Für Vielreisende eine gute Sache, doch in Zeiten von Covid-19 ist das wohl weniger durchdacht? Weiter geht es mit Smartphones, die auch nach Brasilien kommen! Lange musste das Land auf HMD-Smartphones warten, und schon bald soll es dort auch Nokia-Geräte geben.

Qualcomm und HMD haben in Sachen 5G zusammengearbeitet, 55 Anbieter sind schon im ersten Jahr mit an Bord, und HMD nutzt den Qualcomm Snapdragon 765 5G-Chip in seinen Geräten. So weit, so gut. Anscheinend wird 5G ein großes Thema für Nokia! Das erste 5G-Smartphone soll günstig werden, es soll mit guter 5G-Coverage kommen und ihr sollt euch immer bewusst sein, warum diese neue Technologie für euch gut ist.

Ein neues 5G-Smartphone von Nokia

Das Nokia 8.3 5G soll zu einem Bruchteil der heutigen Flagship-Preise erhältlich sein. Ein Teaser-Video zeigt kurz das Chassis des Smartphone, und natürlich ist ein rundes Carl Zeiss-Objektiv an der Rückseite mit an Bord. Es ist das erste Gerät, das global 5G-Empfang erhält, zwischen 600 MHz und 3,8 GHz soll jede Frequenz abgedeckt werden können. Das ist ein Unterschied zu den jetzt erhältlichen teuren Flaggschiffen, die dies wohl nicht können.

Dank PureView-Technologie bekommt ihr einen 64 Megapixel-Sensor, einen Ultraweitwinkelsensor, eine Tiefenkamera und ein Makroobjektiv. Natürlich könnt ihr in 4K-Auflösung aufnehmen, HDR in Videos ist mit von der Partie und die Software soll dem nicht hinterherhinken. Es wird ein Action-Cam-Modus versprochen, der mit Active Noise Cancellation für gute Videos sorgen wird. Zeiss-Effekte sollen eure Videos cineastischer gestalten.

Mehr über das Nokia 8.3 5G

Das PureDisplay hat nur ein kleines Punchhole für die Frontkamera, und ein markantes Kinn, in dem das Wort „Nokia“ eingeprägt ist. So sind leider die Ober- und die Unterkante nicht symmetrisch, aber Fans des Konzerns lieben dieses Design und so weicht das Unternehmen nicht davon ab. Die Hardware soll mit äußerster Präzision hergestellt werden, und das soll sich auch in eurer Hand bemerkbar machen.

Im Livestream wird gerne darauf hingewiesen, dass dieses Smartphone das erste globale 5G-Smartphone sein wird. Um 599 Euro wird das 6,81 Zoll große Gerät ab Sommer 2020 erhältlich sein.

Weiter mit dem Nokia 5.3

Diese Smartphone-Reihe erinnert den Hersteller daran, wo seine Reise begonnen hat. HMD Global preist eine zweitägige Akkulaufzeit an und ebenso eine Quad-Kamera an der Rückseite. Hier sind wieder eine Hauptkamera, eine Weitwinkelkamera, ein Ultraweitwinkelsensor und ein Makroobjektiv mit von der Partie. Im Stream: Ein Naturfotograf zeigt die Vorzüge der Sensoren und des 5.3-Smartphones und spricht über seinen Job.

Ein 6,55 Zoll-Display, ein Qualcomm Snapdragon 365 sowie der große Akku sollen für eine zweitägige Akkulaufzeit sorgen. Zwei Jahre Updates werden versprochen, das Gerät kommt in 3 Farben um nur 189 Euro UVP. Im April 2020 ist es so weit!

Das Nokia 1.3

Drei Farben, Android 10 Go und zwei Jahre Updates – das erste Smartphone, das Googles Camera Go beinhaltet. Trotz des günstigen Preises gibt es einen Nachtmodus, einen Portrait-Modus und ausreichend Performance dank Qualcomm Snapdragon 250. Das Nokia 1.3 soll 99 Euro kosten – und das war‘s mit den Smartphones! HMD Global geht dann noch in den Feature-Phone-Bereich über und stellt das Nokia 5310 vor, erhältlich schon im April um einen UVP von 35 Euro.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: