Kirby’s Blowout Blast (3DS) im Test: Für zwischendurch

von Mandi 06.07.2017

Kirby’s Blowout Blast ist ein Ableger von einem Minispiel in Kirby: Planet Robobot. Das eShop-Game lässt euch in gewohnter Kirby-Manier Gegner einsaugen und ausspucken! Ob sich dieser Titel für euch lohnt, lest ihr in diesem Review. Zur offiziellen Website des Spiels geht’s hier.

Ein Mini-Spiel im Rampenlicht

In Kirby: Planet Robobot (hier geht‘s zum Test) gab es ein kleines Minispiel. Das wurde damals Kirby 3D Rumble genannt und war ein kleines Game, welches den Titel auflockern sollte. Es bot einen Gameplay-Unterschied im Vergleich zum Hauptspiel.

Anstatt den Fokus auf das herkömmliche Jump‘n‘Run zu legen, verlangte Kirby 3D Rumble nun ein wenig Strategie. So nun auch Kirby’s Blowout Blast – hier liegt das Hauptaugenmerk ganz klar auf der Taktik! Anstatt euch durch Gegnerscharen von links nach rechts zu kämpfen, sieht das Gameplay nun anders aus.

In einer 3D-Umgebung müsst ihr versuchen, mittels eingesaugten Gegnern andere Feinde abzuschießen. Ähnlich wie im Bowling wollt ihr für eine hohe Punktzahl möglichst wenige Schüsse benötigen. Ansonsten könnt ihr so wie immer mit Kirby herumspringen und auch für kurze Zeit schweben.

Die Features von Kirby’s Blowout Blast

Kirby’s Blowout Blast lockt euch mit über 25 Levels. Je nachdem, ob ihr die einzelnen Stufen mit einer Goldmedaille abschließt, könnt ihr auch ein Level-Plus-Package freischalten. Diese zählen wiederum als eigene Stages, sie seht ihr aber nur, wenn ihr euch im Hauptspiel gut schlagt.

Es gibt Bosskämpfe, in denen es gilt, Angriffen auszuweichen und im Gegenzug klug zu kontern. Der Level-Auswahlbildschirm ist wie das restliche Game zuckersüß gehalten und ist übersichtlich gestaltet. (Irgendwie erinnert das Menü an Team Kirby Clash Deluxe, wenn ihr mich fragt.)

Wenn ihr nur einen Gegner einsaugt, könnt ihr auch nur einen Feind damit besiegen. Saugt ihr aber zwei oder mehrere Gegner ein, erzeugt ihr ein starkes Geschoss, das mehrere Widersacher in einer Reihe plattmachen kann. (Gut für die Jagd nach Highscores.) Witziges Extra: Saugt ihr drei Gegner ein, wird Kirby extrem dick, sein Schuss macht aber allem den Garaus.

Ein Kirby durch und durch – oder?

Habt ihr euch durch die einzelnen Levels gesaugt und geschossen, habt ihr am Ende sieben Bosse besiegt. Die jeweiligen Stufen wirken äußerst inspiriert von Vorgängertiteln wie etwa Kirby‘s Dream Land. Dabei leistet sich Kirby’s Blowout Blast grafisch keine Patzer: Zuckersüß wie eh und je wird knallbunte Qualität geboten.

Darüber hinaus bietet Kirby’s Blowout Blast amiibo-Kompatibilität. Berührt ihr eurer 3DS-Gerät mit einem amiibo der Kirby-Serie, bekommt ihr eine Musik-Statue in einem speziellen Sammelraum. Abgesehen davon habt ihr keinerlei Vorteile, es lohnt sich also höchstwahrscheinlich nicht, für Kirby’s Blowout Blast in amiibo-Sammelwut zu geraten.

Während das Spiel an sich sehr gut gemacht ist, bleibt die Spieldauer eher kurz. Als eShop-Titel ist das auch völlig in Ordnung – viel Abwechslung solltet ihr in Kirby’s Blowout Blast nicht erwarten. Wenn euch das taktisch angehauchte Spielprinzip nicht zusagen sollte, bleibt fern: Es wird nicht anders.

Fazit: Kirby’s Blowout Blast ist für Fans

Gleich vorweg: Kirby’s Blowout Blast ist kein vollwertiger Kirby-Titel. Es bricht mit der Tradition der Hauptspiele und fokussiert sich nicht auf den Jump‘n‘Run-Teil. Stattdessen gilt es, eure taktischen Fähigkeiten und auch eure Zielgenauigkeit einzusetzen, um möglichst schnell die Stage zu leeren.

Die Optik, die Musik und die Steuerung sind dabei gewohnt hochwertig. Wenn ihr also Fans von Kirby-Tunes seid, wird euch auch dieser Ableger schon alleine durchs Zuhören glücklich machen. Die Levels sind in wenigen Stunden geschafft, allerdings fordert euch die Aufgabe, überall eine Goldmedaille zu holen, ganz schön.

Kirby’s Blowout Blast ist im eShop verfügbar und wird euch mit seiner süßen Optik vergnügen. Abgesehen davon dürft ihr nicht allzu viel erwarten: Wenn euch der taktische Ansatz und die Jagd nach Goldmedaillen nicht reizen, wird dieses Game nichts für euch. Alle anderen verbringen einen netten Abend mit Kirby’s Blowout Blast!

Wertung: 7.5 Pixel

für Kirby’s Blowout Blast (3DS) im Test: Für zwischendurch