Gekonnter Bodycheck – Das Review zu NHL 19

von Michael Neidhart 23.09.2018

NHL 19 bringt die aktuelle Eishockey-Saison mit voller Wucht auf die Konsolen und PCs dieser Welt. Ich habe versucht herauszufinden, was die neueste Auflage der Eishockey-Referenz kann und wie viel Spaß das Spielen macht. Das Wiedersehen mit einem alten Freund war für mich etwas ganz besonderes, schließlich gehören die NHL-Spiele zu meinen Kindheitsklassikern.

NHL 19 – der Body Check

Wie begeistert man sich für Eishockey? Wenn wir einem Großteil der Top-Stars und Profis aus der Welt dieses Sports glauben, steht nichts so sehr damit in Verbindung wie ein kleiner Teich und die ersten Erfahrungen am Eis. Schlittschuhe an, Schläger raus und ab ins Freie, um sich mit Freunden zu messen und einer kleinen schwarzen Scheibe nachzujagen. Genau dieses Gefühl kann erstmals in NHL 19 virtuell nachempfunden werden. In World of CHEL könnt ihr auf einem zugefrorenen See die Modi EA SPORTS Hockey League, NHL THREES, JETZT SPIELEN sowie die neuen Modi NHL ONES und Pro-Am spielen.

Anders als in den klassischen Modi Saison und Franchise, steht hier Arcade-Action im Vordergrund. Der Puck flitzt schneller übers Eis, die Tore fallen leichter und es gibt jede Menge Herausforderungen, bei denen unzählige Features freigeschaltet werden können. Von Ausrüstung über Kleidung, alles um eure Spieler so gut wie möglich zu individualisieren. Mir gefällt vor allem Pro-Am, da hier gegen die bekanntestes und berühmtesten Eishockey-Stars gespielt wird.

Stimmung auf dem Eis und im Stadion

Insgesamt steckt EA SPORTS wieder unglaublich viel Material in NHL 19. Die vielen Modi und deren Umfang erschlagen einen am Beginn fast ein wenig. Mit was soll ich anfangen? Wie viel möchte ich abseits vom Eis selbst entscheiden und welche Steuerung verwende ich jetzt am besten? Wer noch nie etwas mit NHL zu tun hatte, bekommt leicht ein Gefühl von Überforderung. Aber keine Angst, NHL 19 nimmt euch an der Hand und bringt euch das Eishockeyspielen locker bei.

Dafür sorgt unter anderem das Hockey Canada Coaching System. Ein toller Sprecher und Videos mit echten Spielern erläutern Schritt für Schritt, wie Passen, Schießen, Checken und Tricksen auf dem Eis funktioniert. Zudem dürft ihr einstellen, wie genau es das Spiel mit den Eishockey-Regeln nimmt und wie gut die KI arbeitet. Darunter fällt auch die Wahl der Steuerung. Entweder ganz altmodisch wie in NHL 94, als es im Prinzip nur ums Passen, Schießen und Checken ging oder mit voller Kontrolle über den Schläger und Spieler mittels rechtem Stick.

In einem Punkt war NHL für mich FIFA immer überlegen, bei der Stimmung. Von Anfang an war bei NHL einfach mehr los am Bildschirm und der Soundtrack besser. Auch die Details beim Publikum, die Sprechchöre und die Moderatoren hatten für mich mehr Biss und erzeugten ein intensiveres Mitten-Drin-Gefühl. NHL 19 macht es nicht anders. Die Kamera befindet sich bei Bullys machmal direkt über den Spielern und bei Toren wird das jubelnde oder trauernde Publikum gezeigt. Auch die NBC-Moderatoren, die manche Spiele einleiten und dadurch TV-Atmosphäre erzeugen, tragen zur tollen Stimmung bei.

Mehr als nur ein Spiel – Die Rolle als GM

Abseits von Eis gibt es in NHL 19 jede Menge zu entdecken und zu erleben. Wenn ihr euch etwa für den Franchise-Modus entscheidet, gilt es als GM nicht nur die Spiele, sondern das ganze Team zu managen. Dazu gehören dann auch die Preise der Hotdogs und Brezeln sowie das Sanieren der Toiletten und Parkplätze eures Stadions. All das beeinflusst nämlich, wie das Team von seinen Fans wahrgenommen wird und wie gut die Stimmung bei den Spielen ist. Diese wirkt sich merklich auf euer Team aus und in brenzligen Situationen braucht es das Publikum für den nötigen Push.

Wer nicht so sehr ins Detail gehen möchte, kann sich von der CPU helfen lassen. Diese übernimmt dann alles, was ihr nicht selbst regeln möchtet. Mir war es zum Beispiel zu mühsam, auch noch die Werbeaktionen für die Heimspiele abzuwickeln. Also einfach Budget zuweisen und den Computer die Arbeit erledigen lassen. Schließlich hat jeder schlaue GM fähige Helferlein. Das betrifft vor allem auch das Scouting System. Um über mehrere Saisonen hin an der Tabellenspitze zu bleiben, muss ein Team ständig neue Spieler verpflichten. Um hier nicht den berühmten Griff ins Klo zu tätigen, müssen aufstrebende Stars beobachtet werden. KI-Scouts übernehmen das und geben Empfehlungen ab.

Ab aufs Eis – Das NHL 19 Gameplay

Wie es die Hockey Canada Coaches lehren, sind die Passes das Um und Auf eines erfolgreichen Teams. Nur wenn euer Passspiel gut ist, lebt in den höheren Schwierigkeitsgraden die Chance auf einen Sieg. Ansonsten serviert euch die sehr gut agierende KI eiskalt ab. Habt ihr das erstmal drauf, steht einem Sieg aber nichts mehr im Weg. Dafür sorgt unter anderem das neue Skating System und die überarbeitete Physik bei Kollisionen. Was mich aber dann doch ein wenig verwunderte, war ein Feature, dass seit jeher das Toreschießen in NHL erleichtert: Der schnelle Querpass vor dem Tor mit einer direkten Annahme durch den Spielpartner. Wenn der Pass im richtigen Moment erfolgt, sitzt fast jeder Schuss im Tor.

Um den Einstieg etwas leichter zu gestalten entschied ich mich bei der Steuerung für die Hybrid-Variante. Das bedeutet eine Kombination aus Kontrolle des Schlägers mit dem rechten Stick und den Buttons für Pässe und Schüsse. Am Beginn war es aber trotzdem etwas schwierig, den ersten Sieg einzufahren. Der KI-Torhüter hält sein Tor ziemlich sauber und auch die KI-Defensive arbeitet auf höchstem Niveau. Auf der anderen Seite, in der Defensive, darf wieder sehr körperbetont gearbeitet werden. Und das muss auch so sein, sonst tricksen euch die Anfreifer nach Lust und Laune aus. Die Checks können in der Hybrid-Steuerung sowohl per rechtem Stick als auch mittels Buttons ausgeführt werden. Mehr Kontrolle habt ihr mit dem rechten Stick, damit lassen sich die Angreifer massiv gegen die Bande checken. Aber Vorsicht, wenn der Gegner den Puck nicht führt, droht eine Strafe.

Pass, Check, Schuss und Big Safe

Die Stunden am Eis waren ein heiden Spaß. NHL 19 überzeugt sowohl bei der Atmosphäre als auch am Eis. Die Kontrolle über den Schläger und den Puck, die Physik bei den Checks und der schiere Umfang an Spielmodi und Herausforderungen sorgen für jede Menge Spielspaß. Für jeden, der mit Eishockey etwas anfangen kann, führt kein Weg an diesem Titel vorbei. Ich hoffe nur, dass EA SPORTS bei den Lootboxen, den Eishockeytaschen, nicht den selben Fehler begeht, wie bei Battlefront IIDie alternativen Spielmodi spielen sich nämlich sehr rasant und bieten jede Menge Abwechslung zum regulären Meisterschaftsbetrieb. Ich freue mich auf die bevorstehende Eiszeit.

Wertung: 8.5 Pixel

für Gekonnter Bodycheck – Das Review zu NHL 19 von Michael Neidhart

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Jürgen Recent comment authors
  Benachrichtigungen  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jürgen
Gast
Jürgen

Hut Offline Herausforderung
Man kann nur so gut spielen, wie es die kI zulässt.
Wenn die Mitspieler nicht reagieren, kann man noch so gute Spieler haben wie man will.
Der Pole Check R1 mag gut sein, aber es sollte für beide Mannschaften zählen.
Für mich fällt der Gegner zu leicht hin.
https://m.youtube.com/watch?v=wFKkiltbRro

Mein Spieler wird gefoult, wird aber nicht geahndet

ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE