gamescom 2017: Die Gilde 3 Preview – Nach 10 Jahren ein neuer Teil

von David Kolb 23.08.2017

Die Gilde ist eine gebeutelte Marke mit Hochs, aber auch vielen Tiefs, weshalb ich euch in meiner Die Gilde 3 Preview zeigen möchte, wie es mit dem Franchise weitergehen wird.

Früher als erwartet

Die Gilde stand jeher für eine ganz eigene Nische aus Wirtschaftssimulation, Rollenspiel und leider auch einem Bugfiasko bei Veröffentlichungen. Bis auf den letzten Teil möchten THQ Nordic und Entwicklungsstudio GolemLabs auch genau da weitermachen, denn auch zehn Jahre nach dem letzten erschienen (Haupt-) Spiel, gibt es immer noch eine treue Fanbase, die die alten Titel gerne spielt. Das neue Gildenfutter bekommt ihr sogar früher als gedacht, denn wie wir heute Morgen erfahren durften startet Die Gilde 3 am 26. September im Early Access auf Steam.

Das florierende Magdeburg

Was ich bis jetzt gesehen habe lässt Großes erwarten, denn das Spiel strotz nur so von verschiedenste Gameplaysystemen. Im Szenario Spielmodus startet man deshalb in einem Dorf außerhalb von Magdeburg um das Jahr 1400. Die Stadt beherbergt im Spiel ca. 900 Bürgerinnen und Bürger, die alle eigene Bedürfnisse und Ziele haben. Die Gilde 3 läuft also auch ohne euch ab und die Umgebung ist ständig im Wandel. Wichtige BürgerInnen werden vor euren Augen ermordet und die Stadt wächst und erhält immer wieder Gebäudeupgrades.

Aber bevor ich überhaupt in die Stadt hinein darf, muss ich mir das Stadtrecht über einen Titel verdienen. Titel sind nun nicht mehr käuflich, sondern werden automatisch mit Erfahrungspunkten erreicht. Deshalb startet mein Charakter auch als Schmied, wo ich schon ein paar Fähigkeiten am Skilltree freigeschaltet habe. Ich kann momentan nur gewöhnliche Gegenstände craften, später kann mein mittelalterlicher Avatar sich aber sogar spezialisieren und Steinmetz oder Stahlexperte werden. Aber das ist nicht alles, denn der Skilltree ist unheimlich umfangreich.

Heirat und Kinder

Ich könnte genauso den Pfad des Kräuterkundigen wählen oder sogar Kutscher werden und Waren oder Personen transportieren. Neben diesen Jobs muss ich mich später auch darum kümmern ein eigenes Geschäft (benötigt ebenfalls einen Titel) und damit auch eigene Transportrouten eröffnen. Zusätzlich dazu, muss sich mein Charakter auch in die sozialen Ränge der Stadt eingliedern. Mit dem Skill Drinking Companion kann er sich z.B. mit Männern besser anfreunden und die Chancen bei einer Frau zu landen steigen ebenfalls. Schließlich gibt es nichts attraktiveres, als einen Mann der ordentlich trinken kann …

Wer auf großes Rumgeflirte verzichten möchte, kann sich für den richtigen Preis den Ehepartner gegen eine stattliche Summe auch erkaufen. Heirat ist ein wichtiges Thema, denn schließlich möchte man einen Erben wählen, mit dem man weiterspielen kann, wenn die vorherige Generation das Zeitliche segnet. Was machen aber die Kinder, die nicht als Erben eintreten? Diese kann man in ferne Länder schicken und hoffen, dass sie die Reisestrapazen überleben und mit wertvollen, exotischen Ressourcen zurückkehren. Man kann aber auch versuchen, sie am Hof des Monarchen unterzukriegen, um das eigene Ansehen beim Adel zu steigern.

Ränkeschmied

Dies ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, denn es gibt wieder Dynastien, die der Dreh- und Angelpunkt der Stadt sind. Diese entscheiden darüber welche Gesetze in der Stadt gültig sind. So kann z.B. entschieden werden, dass es legal ist Menschen auf offener Straße zu attackieren, es jedoch verboten ist Gift einzusetzen. Dies lässt viele Möglichkeiten offen, mit ganz eigenen Strategien an Geld und Macht zu kommen.

Die Gilde 3 Preview Fazit

Die Gilde 3 bietet wahnsinnig viele Möglichkeiten an, die Stadt und deren Mitmenschen zu beeinflussen. Es gibt Distrikte, in denen ich beliebt oder verhasst sein kann und es ist möglich meine Kinder per Zwangsheirat mit einer reichen Adelstochter zu verheiraten. Es gibt sogar die Option Häuser anzuzünden (es kann auch ein Blitz einschlagen) und wenn das Feuer nicht gelöscht wird, brennt das gesamte Viertel ab. Jede Aktion löst eine Reaktion aus und die Stadt lebt, floriert und intrigiert.
So wurde es zumindest konzipiert, denn ob diese System tatsächlich alle so großartig ineinander greifen, konnte ich in meiner Anspielzeit nicht sehen. Ich wünsche mir und den EntwicklerInnen jedoch, dass es endlich gelingt ein bugfreies Die Gilde zu veröffentlichen, wo die Komplexität des Spiels einen Nutzen hat und auch funktioniert. Wirklich sehen werden wir das aber erst in der ersten Hälfte von 2018. Da erscheint dann Die Gilde 3 für PC.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Matthias
Gast
Matthias

Wie sieht mit der Performance aus? Es wurde schon berichtet das diese sehr schlecht ist?

ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE