Flye Sport Rush – Wireless Earbuds für Sportbegeisterte

von Michael Neidhart 10.01.2020

Die Braven Flye Sport Rush mussten im sportlichen Langzeittest einige harte Prüfungen überstehen. In einigen Punkten war ich von den praktischen Bluetooth Kopfhörern tatsächlich überrascht. Der gute Klang und der angenehme Tragekomfort machen sie zu idealen Begleitern fürs Gym oder die tägliche Laufrunde.

Braven Flye Sport Rush

Copyright: BeyondPixels.at

Der Tragekomfort

Dank unterschiedlich großer Gummiaufsätze, im Paket enthalten, passen sich die Bluetooth Kopfhörer an fast jedes Ohr an. Egal ob beim Querfeldeinlauf oder bei anstrengenden Sets mit Hanteln, hier verrutscht und wackelt nichts. Kleine Ear-Hooks, die über die EarBuds gezogen werden können, festigen den Halt zusätzlich. Aus Gummi gefertigt und mit einem kleinen Nippel versehen, passen sie sich gut an die Ohrmuschel an und erhöhen dadurch die Stabilität. Braven packt sie in zwei unterschiedlichen Größen mit in die Verpackung. Sollte der Nippel störend sein, gibt es auch noch einen rutschfesten Überzug ohne diesen. Auch nach längerem Tragen der Flye Sport Rush kam es zu keinerlei unangenehmen Druckstellen.

Ein für mich wichtiger Faktor ist, dass mich Kopfhörer beim Sport gut von der Außenwelt abschirmen. Das gelingt den Braven Flye Sport Rush ganz gut. An die Qualität eines größeren Kopfhörers, der über den Ohren liegt, kommen sie natürlich nicht heran, bieten für ihre Größe aber eine gute Leistung. Die richtigen Aufsätze vorausgesetzt, kommt nur sehr wenig vom Lärm des Fitnessstudios oder der Straße an meine Ohren. Beim Sport fühle ich mich in meiner eigenen Welt, ich kann mich voll auf den Laufrhythmus oder mein Workout konzentrieren.

Flye Sport Rush – der Sound

In Puncto Klangqualität erfüllen die Flye Sport Rush ihre Aufgabe sehr gut. Wie bei anderen auf Sport ausgerichteten Kopfhörern liegt der Fokus auf den eher niedrigeren Frequenzen. Vor allem HipHop- und Electro-Freunde werden deshalb ihre Freude haben. Bereits bei niedriger Lautstärke dringt der Bass wuchtig ans Ohr und steigert den Rhythmus beim Sport noch einmal zusätzlich. Insgesamt bleibt das Klangbild aber überraschend ausgewogen. Zu Laut sollten die Flye Sport Rush aber nicht aufgedreht werden, die Höhen lassen die Ohren sonst ganz schön klingeln.

Praktische Box

Aufbwahrt werden die EarBuds in einer kleinen, praktischen Box. Hier sind sie nicht nur gut geschützt, die Box fungiert zugleich als Ladestation. Als beseonders Feature beherrschen die Flye Sport Rush eine Schnellladefunktion namens Burst Charge. Mit nur zehn Minuten laden sind die Kopfhörer für eine weitere Stunde Musikgenuss einsatzbereit. Auch wenn das wie ein unnützes Gimmick klingt, hat es sich bezahlt gemacht. Ich kontrolliere nicht immer den Ladestand und so kann es hin und wieder passieren, dass die Kopfhörer während des Trainings im Gym den Geist aufgeben. Dann einfach für zehn Minuten in die Box und es geht weiter.

Braven Flye Sport Rush

Fazit - Sportliche Begleiter

Nach dem Test der Braven Flye Sport Rush muss ich meine Meinung zu dieser Kopfhörer-Kategorie revidieren. Sie sitzen gut im Ohr, schirmen gut von der Außenwelt ab und kein unnötiges Kabel schwingt mit. Sind sie einmal mit dem Smartphone verbunden, genügt es sie aus der Box zu nehmen und los gehts. Der solide Klang, die praktischen Hooks, um die EarBuds angenehm zu tragen, und die Ladebox runden das Paket ab. Ich habe neue sportliche Begleiter gefunden.

Wertung: 8 Pixel

für Flye Sport Rush – Wireless Earbuds für Sportbegeisterte von Michael Neidhart

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: