First Escape The Subway Erfahrungsbericht: Vom Routine-Einsatz zur Heldentat

von Stefan Hohenwarter 12.12.2021

Kurz vor dem Lockdown konnten wir First Escape einen Besuch abstatten und das neueste Escape-Room-Abenteuer in Angriff nehmen. Wie es uns gefallen hat, erfahrt ihr in unserem First Escape The Subway Erfahrungsbericht. Passend dazu können wir euch auch verraten, dass ihr – nach dem Lockdown-Ende – die Abenteuer von First Escape ab morgen wieder regulär in Angriff nehmen könnt.

Wo und Wie und überhaupt?

First Escape ist ein Premium Escape Quest-Anbieter im Herzen des ersten Wiener Bezirks. In der Himmelpfortgasse ganz in der Nähe des Ronachers erwarten euch in einem historischen Kellergewölbe zwei Ebenen unter der Wiener Innenstadt unterschiedliche Escape-Rooms, die für nahezu jeden Geschmack etwas bereit halten. Auch wenn die Settings unterschiedlich sind, so haben die Räume etwas gemeinsam: Aufwendige Technik und einer grandiose Kulisse.

Eingang First Escape (Eigene Abbildung)

Der neueste Raum “The Subway” serviert euch ein ganz besonderes Abenteuer in einer originalen Wiener U-Bahn, die vom First Escape-Team zusammen mit einem Mitarbeiter der Wiener Linien zerlegt und ein Stockwerk unter der Erde wieder aufgebaut wurde.

Quelle & Copyright: First Escape

Der Empfang

Nachdem wir unsere Taschen und Jacken abgelegt haben, durften wir uns auf einer gemütlichen Leder-Couch samt Sessel ausbreiten und auf das Mission Briefing warten. Dies startete in Windeseile und wir lernten, was in den nächsten Minuten auf uns zukommt. Dabei strahlen die Mitarbeiter:innen die nötige Ruhe, aber auch jede Menge Passion und Humor aus. Die Abenteuer sind laut eigenen Angaben auch für Familien, Spielbegeisterte aber auch absolute Anfänger:innen geeignet.

Was als Routine-Einsatz beginnt, endet mit einer Heldentat

Ganz ohne Spoiler bekommt ihr hier ein kurzes Briefing der Mission und im Anschluss unsere Eindrücke, doch zuerst kommen wir zur Missionsbeschreibung: Das Erlebnis beginnt als normaler Arbeitstag für euch Wiener Linien-Mitarbeiter:innen: Eine liegengebliebene U-Bahn muss zurück ins Depot gebracht werden. Doch dann kommt alles ganz anders…

First Escape The Subway Erfahrungsbericht: Unser Urteil

Stefan

Ich bin bereits ein arrivierter Exit-the-Room-Spieler. Ich habe in Wien schon weit mehr als fünfundzwanzig Spiele in Angriff genommen und bin nur das erste Mal nicht rechtzeitig entkommen. Die Idee statt in einem klassischen Raum mal in einer echten! Wiener U-Bahn ein Escape-Room-Abenteuer erleben zu können, packte mich voll und ganz. Deshalb bin ich mega glücklich, dass wir dieses Abenteuer bei First Escape in Angriff nehmen konnten.

Man denkt sich vielleicht, dass hier wohl kaum Platz für ein authentisches und packendes Abenteuer vorhanden ist. Doch das ist ein Irrglaube! Es ist ein Wahnsinn, mit wie viel Liebe und Passion das Team rund um Betreiber Aris diese Abenteuer aufwendig gestaltet hat. Von der ersten Sekunde an, ist man in einer “anderen” Welt und hat nur noch ein Ziel: Wir müssen den Anschlag verhindern – um jeden Preis. Mir gefiel hier neben dem Detail- und Einfallsreichtum besonders der Einsatz der Technik. Mittels Tablet ausgestattet und anderen Überraschungen erwartet euch hier ein grandioses Abenteuer.

Robert

Die Wiener Linien haben Kultstatus und dem wird dieser Raum durchaus auch gerecht! Man taucht direkt in den Untergrund ab und kann voll in das Geschehen eintauchen. Ein wirklich empfehlenswertes Escape-Erlebnis mit einer stimmigen Story, vielfältigen Rätseln mit schönen haptischen Elementen sowie ausgeklügelte Technik die geschickt eingesetzt wird. Klare Empfehlung an alle Zielgruppen!

Soun-Soun

Ein echter Wiener Linien Waggon! Allein dafür muss man diesen Escape Room spielen. Sobald man den Raum betritt, ist man schon mitten im Geschehen und Teil der Story. Sehr smarter Einsatz von Technik für Rätsel. Auch die Einbindung des Raums in die Geschichte ist wahnsinnig gut gelungen und rundet das Gesamterlebnis sehr gut ab. Für mich gibt’s für den originalen Waggon sogar noch einen Extrapunkt!

Patrick

Für die Leute, die sich in der Früh am Weg zur Arbeit schon einmal gefragt haben “Kann man diese ewig lange U-Bahn-Fahrt nicht spannender gestalten?” hat First Escape die ideale Lösung gefunden! Denn mit ihrer originalen Silberpfeil-U-Bahn haben sie die Latte, was das Eintauchen in eine andere Spielwelt betrifft, noch einmal um ein ordentliches Stück gehoben.

Auch wenn sich der gesamte Escape-Room nur auf einen Waggon der Wiener Linien durchzieht, wird hier nicht mit Rätsel und einer authentischen Atmosphäre gespart. Man könnt sogar wirklich glauben, dass man in einer stinknormalen U-Bahn ist, wenn da nicht auch noch ein Bösewicht seine Finger im Spiel hätte. The Subway ist ein Meisterwerk des Escape-Room-Genres, welches seinesgleichen sucht und lässt euch mit einer Vielzahl von fulminanten Eindrücken zurück.

Christoph

Einfach nur WOW! Dieser Raum hat so viele gute Ideen, die auch super umgesetzt sind. Allein, dass man in einer originalen Wiener U-Bahn spielt, die vom Team fein säuberlich zerlegt und ein Stockwerk unter der Wiener Innenstadt wieder aufgebaut wurde, erhöht die Immersion gewaltig. Für mich ganz klar, einer der besten Räume in Wien und somit eine volle Empfehlung von mir.

Wertung: 10 Pixel (+1 Extrapunkt für den Waggon)

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments