Fiktiver Barde aus Dragon Age veröffentlicht realen Roman Hard in Hightown

von Marianne Kräuter 08.01.2018

Fleißige RollenspielerInnen kennen den verschmitzten Barden Varric Tethras aus Dragon Age 2 und Dragon Age Inquisition. Immer wieder konnte man in Inquisition Ausschnitte eines fiktiven Romans des Zwergs finden. Nun wird der Noir-Thriller namens Hard in Hightown Realität.

Darum geht’s in Hard in Hightown

Der Titel mag einen trashigen Erotik-Thriller hinter dem Cover vermuten lassen, in Wahrheit verbirgt sich jedoch ein rauher Krimi dahinter, der in Kirkwall, einer Stadt aus Dragon Age 2, spielt. Darin wird der langgedienten Stadtwache Donnen ein junger, naiver Rekruit zugewiesen. Als die beiden die Leiche eines Richters entdecken, werden sie in einen Kampf zwischen zwielichtigen Organisationen gezogen. Es geht um ein uraltes, mächtiges Artifakt…

Fakten

Mary Kirby (was für ein cooler Nachname!), Autorin bei BioWare, nahm sich dem Projekt an. Hard in Hightown soll kommenden Juli bei Dark Horse Books in englischer Sprache erscheinen. Mit seinen 96 Seiten, in die bereits 24 ganzseitige Schwarz-Weiß-Zeichnungen inkludiert sind, dürfte der Roman eher als Novelle durchgehen.

Ob es eine deutsche Übersetzung geben wird, ist noch nicht bekannt.

ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE