EPOS | SENNHEISER GSX 1000 Test: Guter Audio-Verstärker für 7.1

von Mandi 27.06.2020

Mit dem EPOS | SENNHEISER GSX 1000 muss schlechter Klang nicht sein. PC-Fans können mit dem Gerät stark nachrüsten! Was es alles kann, lest ihr hier im Review.

Über das EPOS | SENNHEISER GSX 1000

Dieses Zubehör ist im Prinzip eine externe Soundkarte, die sich besonders auf Surround-Sound spezialisiert hat. Spielt ihr also gerne am PC, könnt ihr mit dem Kauf dieser kleinen quadratischen Box euer Audio-Erlebnis drastisch aufwerten. Im Prinzip ist sie eine Mini-Steuerkonsole, die sich sowohl mit Touch als auch mit haptischen Möglichkeiten behilft. Das große, mittig angebrachte Lautstärkerad aus Aluminium ist nicht zu übersehen, mit leichtem Lauf könnt ihr hier die Lautstärke verstellen. Das erinnert unter anderem an die Lautstärkeeinheit einer Bose-Anlage.

Doch innerhalb des Ringes befindet sich ein Touchfeld, das euch verschiedenste Möglichkeiten bietet. So könnt ihr zwischen zwei Ausgängen (Headset und Lautsprecher) schnell umschalten, aber auch andere Einstellungen vornehmen. Die für mich imposanteste Option war, einen Stereosound zu einem Raumklang (7.1) hochzurechnen. Weiters habt ihr auch ein seitlich verbautes Rädchen, das die Chatlautstärke verändert. Das EPOS | SENNHEISER GSX 1000 kann auch Front- oder Rücklautsprecher separat hervorheben, was je nach Situation gut sein kann.

Verschiedene Modi, einfach bedient

Grundsätzlich muss das EPOS | SENNHEISER GSX 1000 natürlich fix an eurem PC (Windows oder Mac) angeschlossen werden. Das passiert über USB, und dann gibt es drei Klinkenbuchsen. Zwei davon (1x Mikrofon, 1x Kopfhörer) sind für ein Headset vorgesehen, die dritte Buchse gebührt den Stereo-Lautsprechern. Zwischen diesen beiden Ausgabemedien könnt ihr dann mit einem Touch wechseln, ohne in irgendwelchen Einstellungen herumfummeln zu müssen. Der Verstärker lässt euch auch einen Hall in zwei Intensitätsstufen einstellen, das machte im Test aber nur bei Quellen Sinn, die selbst absolut keinen Hall mitbrachten. (Jedes aktuelle Spiel hat einen eigenen Hall.)

Zudem kommt die Option, dass ihr rasch zwischen Stereo und 7.1-Modus umschalten könnt (ich blieb immer auf 7.1, so gut funktioniert das). Nicht nur das, ihr könnt auch voreingestellte Equalizer (Musik, eSports, Film) verwenden. Mir persönlich haben sowohl die Neutralstellung als auch der Filmmodus am besten gefallen, die beiden anderen wirkten im Test ein bisschen zu gekünstelt. Zu guter Letzt könnt ihr auch noch einstellen, wie sehr ihr euer eigenes Mikrofon mit hören wollt. Ihr seht, das EPOS | SENNHEISER GSX 1000 gibt euch ganz schön viele Möglichkeiten, was sich aber dann bei der Nutzung als ziemlich straightforward erweist. Gut gemacht!

In der Praxis: Gute Qualität

Wer schon immer mit einem Upgrade in der Soundabteilung geliebäugelt hat, kann mit dem EPOS | SENNHEISER GSX 1000 einen klaren Schritt nach vorne machen. Natürlich ist eine simulierte 7.1-Umgebung nicht ganz so gut wie ein echtes 7.1-Heimkino, aber die Binaural Rendering Engine des Geräts lässt viele Titel so wirken, als wären sie von Grund auf für Surround-Sound konzipiert worden. Unter Windows gilt es nur, das Gerät nochmal explizit als Hauptabspielgerät anzuführen und auch als 7.1-Gerät festzulegen, mehr Installation oder Feintuning muss gar nicht sein.

Die Software kann also auf ganzer Linie überzeugen, aber wie steht es mit der Hardware? Das EPOS | SENNHEISER GSX 1000 macht es ziemlich gut, dass sich die leuchtenden Touchflächen bei Nichtnutzung elegant zurückziehen und erst bei der nächsten Berührung wieder aufleuchten. Die leichtgängige Lautstärkeregelung macht auch beim zigsten Mal Spaß, und bei den Touchflächen finde ich persönlich schade, dass es unmöglich ist, sie blind zu bedienen. Macht aber nix, denn die eine oder zwei Sekunden Ablenkungszeit hat man schnell einmal, egal, was man gerade spielt. Das Gerät wirkt hochwertig, tut seinen Dienst verlässlich und ist wirklich praktisch.

Für Audio-Fans zum stolzen Preis

Kurz zusammengefasst bringt das EPOS | SENNHEISER GSX 1000 fast sämtliche relevanten Bedienungen auf euren Schreibtisch. Egal, ob ihr schnell zwischen Headset und Lautsprechern umschalten wollt, beim Sprachchat eure eigene Aufnahme kurz  probehören möchtet oder das Equalizersetting ändert: Alles passiert ohne Verzögerung und auf Fingertipp. Die Hardware ist hochwertig, das Modul mit dem Aluminium-Lautstärkerad wertet jeden Schreibtisch noch einmal auf, und generell gibt es sowohl an Form als auch an der Funktion nichts auszusetzen.

Mit 229 Euro ist das EPOS | SENNHEISER GSX 1000 zu einem stolzen Preis erhältlich. Dafür erhaltet ihr aber auch eine Soundkarte, die euren Klang so richtig verstärkt. Mir persönlich haben sowohl die Option, einen 7.1-Klang zu simulieren als auch die Optionen für den Sprachchat super gefallen. Ihr müsst nicht viel installieren oder einstellen, das Gerät bietet euch sofort nach dem Einstecken ein tolles Audioerlebnis. Wenn ihr also die oben angesprochenen Funktionen oft benötigt, könnt ihr euch hier ein Stück Komfort erkaufen. Ob euch dieser Komfort aber 229 Euro wert ist? Hier geht’s zur Website des Produkts!

Wertung: 8.5 Pixel

für EPOS | SENNHEISER GSX 1000 Test: Guter Audio-Verstärker für 7.1 von Mandi
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments