Dr. Mario World Test (iOS): Netter Zeitvertreib

von Mandi 10.07.2019

Der italienische Klempner gibt sich in Dr. Mario World ein Stelldichein als praktizierender Arzt. Lohnt sich der Gratis-Titel? Lest das Review!

Über Dr. Mario World

Das Spiel ist an Anlehnung an die Nintendo-Games auf GameBoy entstanden. Für die heutige Smartphone-Generation hat sich der Konzern ein paar Neuerungen einfallen lassen, das Spielprinzip ist jedoch ähnlich bis gleich. Mit bunten Kapseln versucht ihr, Kombinationen aus drei oder mehr gleichfarbigen Teilen zu legen. Danach lösen sich die Kapseln der gleichen Farbe auf, und eventuell übrig bleibende Kapselteile können wieder frei bewegt werden. Mit dieser Technik schafft ihr sowohl die ersten als auch die letzten Stages in Dr. Mario World – Übersicht ist gefragt!

Doch natürlich haben es Spezialpillen in das Game geschafft. Eine glitzernde Regenbogenkugel gilt kurzerhand als Joker, Bomben explodieren und zerstören alles rund um sich, Panzer vernichten ihre Reihe und Blöcke beherbergen wie üblich Münzen. Damit ihr nicht übermannt werdet, stehen euch aber zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung. Mit einem Hammer dürft ihr etwa einen Block zerstören, und ein Getränk füllt eure Spezial-Talent-Anzeige. Es gibt noch einen weiteren Mechanismus, und zwar jenen der Doktoren und Assistenten.

Vieles freizuschalten = Langzeitmotivation?

In den beiden Spielmodi Reise (Einzelspieler) und Versus (Mehrspieler) ist es ratsam, mit verschiedenen Doktoren und Assistenten zu spielen. Herr und Frau Doktor sind dabei eure Spielercharaktere, wohingegen ihr zwei Assistenten mit in eine Partie nehmen dürft. Alles ist vor jeder Runde frei austauschbar, und es gilt, die zu eurem Spielstil passenden Boni zu nutzen. Während die einen Assistenten etwa eure Punktzahl erhöhen, können die anderen die Schwebedauer von Kapseln verlängern. Doktoren hingegen besitzen Talente, die ihr einsetzen dürft – etwa die unterste horizontale Reihe zu zerstören, oder eine zufällige vertikale Reihe zu vernichten.

Da es eine Vielzahl von Hauptfiguren und Helferlein gibt, ist der Reiz groß, immer wieder eine Runde Dr. Mario World zu spielen. Schließlich ist der Titel gratis, und ihr werdet nicht gezwungen, Geld auszugeben. Ja, das Spiel zeigt euch sehr prominent, dass Diamanten für Echtgeld erhältlich sind – zumindest anfangs ist das aber noch keine Option für euch. Erst später, wenn die Levels zu fuchsen beginnen, könnte man sich schon den einen oder anderen Kauf zur Erleichterung überlegen. Da euch über 200 Levels schon alleine im Reise-Modus erwarten, beschäftigt euch dieser Titel bestimmt eine Weile. Der Versus-Modus ist dann nochmal ein eigenes Kaliber.

Abwechslung? Ja bitte!

Wenn ihr glaubt, dass sämtliche Stages in Dr. Mario World gleich geraten sind, seid ihr schief gewickelt. Manchmal müsst ihr Zeitlevel bestehen, um besondere Belohnugnen einzuheimsen. Es kann aber auch vorkommen, dass ihr statt der üblichen Spielmechanik (Kapseln platzen lassen) plötzlich Münzen sammeln müsst. Eure Strategie ist dabei lebenswichtig – mit der falschen Taktik schafft ihr schwierigere Level nicht. Da hilft dann nur, Herzen zu investieren und immer andere Ansätze auszuprobieren. Plötzlich schafft ihr dann einen Level, und es geht weiter!

Ja, Dr. Mario World hat die Energie-Mechanik übernommen. Jeder Level kostet euch beim Betreten ein Herz, das ihr aber beim ersten Absolvieren dieser Stage wieder zurückbekommt. Highscore-JägerInnen müssen also Herzen verwenden, um bereits geschaffte Stages zu verbessern! Fünf Level dürft ihr verlieren, und jedes dieser fünf Herzen regeneriert sich innerhalb von 30 Minuten. Das ist wohl Nintendos Beitrag dafür, dass SpielerInnen (ohne Einsatz von Echtgeld im Shop) nicht zu viel am Stück spielen. Dazu kommen dann tägliche Ziele, die sich beim jeweiligen Erreichen innerhalb von 20 Stunden erneuern.

Die Technik von Dr. Mario World

Typisch Nintendo: Die Musik ist zum Verlieben. Wer die alten Games gespielt hat, fühlt sich auf Anhieb heimisch. Doch auch neue SpielerInnen werden durch die gut gemischte Soundkulisse in den Spielsog von Dr. Mario World gezogen. Die Soundeffekte passen perfekt zur Zuckeroptik, hier gibt es insgesamt nichts auszusetzen. Die Animationen sowie die einzelnen Levels sind gut in Szene gesetzt, jedes Problem lässt sich ohne Umschweife erkennen, und die besonderen Gegenstände heben sich ebenfalls sehr gut hervor. Perfekt gelöst!

Die Steuerung ist niemals an euren Fehlern schuld. Es gibt (außer in den Zeitlevels) kaum Zeitdruck, und ihr dürft die Kapseln sogar drehen, bevor ihr sie ins Spiel bringt. Wer hier wohlüberlegt zu Werke geht, kann auch in späteren Levels mit Erfolgen auftrumpfen. Dr. Mario World ist sehr gut gemacht, das Tutorial passt in Sachen Verständlichkeit und Länge ideal und das Spielprinzip ist rasch eingängig. Kein Wunder, dass der Klassiker auf Smartphones gebracht wurde – im Vergleich zu Super Mario Run müsst ihr hier nicht gleich etwas zahlen.

Fazit: Free to play, aber trotzdem gut!

Wenn man sich im Internet so umsieht, ist der Trotz groß: Nintendo bediene sich schamlos der Free to play-Mechanismen, und die armen SpielerInnen werden furchtbar behandelt. Das ist Mist, sage ich, während ich fluchend in der dritten Welt zum x-ten Male bei einem Level verliere. Sicherlich gibt es Anreize, Diamanten für Echtgeld in Dr. Mario World zu kaufen. Doch es ist zu 100 Prozent möglich, diesen Titel für lange Zeit zu spielen, ohne auch nur einen Cent auszugeben. Was mich persönlich ein wenig fuchst, ist, dass ein Herz 30 Minuten zur Regeneration benötigt.

Dafür benötigt ihr etwa beim Versus-Modus gar keine Herzen, also spielt ihr im Fall des Falles einfach diesen. Ansonsten findet sich hier nichts, was nicht auch schon ein Candy Crush und Konsorten gemacht hätten. Das Spielprinzip macht Laune, und wenn ihr täglich ein paar Runden spielt (etwa zum Erreichen der täglichen Ziele), ist das Game ein toller Begleiter. Die Lootbox-Mechanik beim Rekrutieren neuer Doktoren und Assistenten ist zwar pure Glückssache, doch so wichtig sind die Charaktere und ihre Kräfte auch wieder nicht. Wenn euch ein Gratis-Puzzler reizt und die Spielmechanik gefällt, ist Dr. Mario World zu empfehlen – sogar rezeptfrei!

Wertung: 8.0 Pixel

für Dr. Mario World Test (iOS): Netter Zeitvertreib von Mandi

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: