Die Halo Master Chief Collection (PC) im Test

von postbrawler 07.08.2020

Wir schreiben das Jahr 2020. Oder war es doch 2552? Jedenfalls fühlt es sich an, wie eine halbe Ewigkeit, seit die Halo Master Chief Collection 2014 für die Xbox One erschienen ist. Vom allerersten Halo: CE bis zum damals letzten Teil der Serie, Halo 4, waren alle Titel in dem Bundle vertreten. Manch altehrwürdigem Vertreter wurde gar eine Runderneuerung mit hochauflösenden Texturen, besseren Sounds und HD-Support beschert. Nun, zum nahenden Ende dieser Konsolen-Ära veröffentlicht Microsoft die Serie, welche Maßgeblich zum Erfolg der Xbox beigetragen hat, auch für den PC. Ob dieser späte Liebesbrief an PC-SpielerInnen noch zeitgemäß wirkt, erfahrt ihr in meinem Review.

Facts zur Halo Master Chief Collection PC:

  • Developer: 343 Industries
  • Publisher: Microsoft Game Studios
  • Platform: Xbox One (2014), Windows PC (seit 2019)
  • Genre: First-Person Shooter
  • Single-Player, Multiplayer

Folgende Titel sind bereits jetzt Teil der Master Chief Collection:

  • Halo Reach (Bungie, 2010, Xbox 360)
  • Halo: Combat Evolved (Bungie, 2001, Xbox)
  • Halo 2 (Bungie, 2004, Xbox)
  • Halo 3 (Bungie, 2007, Xbox 360)

Folgende Titel sollen/könnten noch folgen:

  • Halo 3 ODST (Bungie, 2009, Xbox 360) – coming later this summer
  • Halo 4 (343 Industries, 2012, Xbox 360)
  • Aktuell nicht bestätigt: Halo 5 Guardians (343 Industries, 2015, Xbox One)
Halo Master Chief Collection

Halo Master Chief Collection – Copyright: Microsoft

Vorweg, diese Zeilen sind eher als Zwischenbericht, denn als finales Review zu sehen, denn gegenüber der ursprünglichen Kollektion fehlen der PC-Version noch die Titel Halo 3 ODST und Halo 4. Die einzelnen Teile der Serie werden in zeitlichen Abständen veröffentlicht, um Entwickler 343 Industries genügend Zeit für den Feinschliff zu gönnen. Ob es der jüngste Titel der Serie, Halo 5 Guardians, in die PC-Kollektion schaffen wird, lässt Microsoft offen. Zuerst einmal wollen die RedmonderInnen vermutlich Halo Infinite und die neue Xbox-Generation auf den Markt bringen.

Der PC: Oder hin und zurück

Obwohl bereits die ersten beiden Teile der Serie, Halo: CE und Halo 2, für den PC veröffentlicht wurden, ist die Serie auf der Xbox groß geworden. Das damalige Entwicklerstudio Bungie verhalf den Ego-Shootern zum Durchbruch auf Heimkonsolen. Die erste Xbox machte Shooter-Steuerung durch duale Analog-Sticks und präzise Trigger-Tasten überhaupt erst salonfähig. Nun, nach fast 20 Jahren, kehrt der erste Konsolen-Shooter auf den PC zurück. Grunts und Hunter mit präziser Maus- und Tastatursteuerung zu bekämpfen fühlt sich fast schon surreal an.

Handlung

Die Handlung der Halo Reihe ist so komplex, dass ich in diesem Text lieber nicht im Detail darauf eingehe. Nur so viel: Halo spielt in einer fernen Zukunft, in der die Menschheit sich mit allen möglichen Alien-Rassen arrangieren muss. Mit Raumschiffen und Super-Soldaten gilt es die Oberhand über die Galaxie zu behalten, und die namengebenden Superwaffen des Spiels, die so genannten Halo-Ringe zu vernichten. Die spannende und perfekt inszenierte Kampagne jedes einzelnen Teils ist originalgetreu und ungeschnitten in die Halo Master Chief Collection übernommen worden. Auch heute noch erzeugen die beeindruckenden Cutscenes Gänsehaut-Momente!

Präsentation

343 Industries hat gegenüber der Konsolen-Fassung noch einmal die Grafik- und Audio-Stellschrauben angezogen. Texturen wirken am PC noch knackiger, Waffen klingen dank neu abgemischter Sounds noch wuchtiger. Manche NPC-Modelle der älteren Teile wurden bereits in der Konsolen-Fassung komplett neu modelliert und vertont. Natürlich sind auch der Auflösung und der Framerate auf dem PC nach oben keine Grenzen gesetzt, entsprechende Hardware vorausgesetzt. In Butterweichen 120 FPS fühlt sich der ohnehin schon rasante Multiplayer-Modus gleich noch ein bisschen spektakulärer an.

Multiplayer: Rasant und actionreich

Stichwort Multiplayer: Dieser Modus ist auf dem PC der heimliche Star, und spielt sich rasant, und actionreich. Neben allen Maps der Original-Spiele wurde das Matchmaking überarbeitet, neue Achievements eingeführt und alle Modi und Schwierigkeitsgrade von Beginn an freigeschaltet. SpielerInnen berichteten in der Anfangszeit der Kollektion von zahlreichen Bugs und unfairem Matchmaking, allerdings arbeitet 343 Industries unentwegt daran, diese anfänglichen Schwachstellen mit laufenden Patches zu beheben.

Halo Master Chief Collection Test-Fazit

Wow, sechs Spiele zum Preis von einem: Die gesamte Kollektion ist im Microsoft Store und auf Steam um 40 Euro zu haben. Einzelne Titel der Serie schlagen mit je 10 Euro zu Buche. Xbox Game Pass Mitglieder (hier geht’s zu unserem Erfahrungsbericht) können die Master Chief Collection sogar gratis herunterladen und zocken.

Microsofts Strategie, ihre Marken und First-Party Titel nicht mehr an eine bestimmte Plattform zu binden, sondern möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, finde ich persönlich einen sehr feinen Zug. Ich hoffe, dass das Konzept, das Netflix der Videospiele zu werden aufgeht, und noch viele weitere Perlen der Videospielgeschichte auf diese Art und Weise ihren Weg in die Hände der SpielerInnen finden werden.

Die Rückkehr auf die Halo Ringe mit dem Master Chief hat mit größtenteils Spaß gemacht, auch wenn die Optik natürlich bei weitem nicht mehr mit modernen Shootern mithalten kann. Die Inszenierung und der Handlung der ersten Teile gehört aber mit zum Besten, was Videospiele je hervorgebracht haben. Game Pass AbonnentInnen können bedenkenlos mal rein schnuppern, und auch alle anderen Fans der Serie werden voll auf ihre Kosten kommen.

Wertung: 7 Pixel

für Die Halo Master Chief Collection (PC) im Test von postbrawler
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments