Bose Frames: Weltweite Verfügbarkeit angekündigt

von Mandi 17.05.2019

Die Bose Frames sind ein neues Wearable, die AR mal ganz anders angehen. Was es damit auf sich hat? Bose hat sich etwas ganz Neues einfallen lassen, wie man AR mit Audio umsetzen kann. Doch alles der Reihe nach!

Was sind die Bose Frames?

Die Bose Frames sind Brillen, die den UV-Schutz und das Design von Premium-Sonnenbrillen, die Funktionalität und Leistung von kabellosen Kopfhörern und die weltweit erste Audio Augmented Reality-Plattform vereinen. Zudem wird ab Juni 2019 eine neue Kollektion auswechselbarer Brillengläser für die Bose Frames weltweit verfügbar sein. Diese umfasst verspiegelte Varianten sowie Verlaufsgläser, die schnell und leicht ausgetauscht werden können, um den Stil der Frames anzupassen, Farben zu ändern und Blendeffekte zu verringern.

Die Bose Frames enthalten das bislang minimalste Bose-System, das es gibt. NutzerInnen der Frames können Musik und Informationen streamen, telefonieren und den persönlichen Sprachassistenten nutzen. Dabei sollen aber sämtliche Gespräche privat bleiben und nicht nach außen dringen. Sie sind in zwei Designs, nämlich Alto und Rondo erhältlich. Beide Designs halten bis zu 99 Prozent der UV-Strahlen ab, wiegen 45 Gramm und die getönten Gläser lassen sich auswechseln.

Kommentar von Bose

Mehul Trivedi, Director der Bose Frames, sagt dazu: „Die Bose Frames haben etwas Magisches und sind zudem praktisch. Die neue Gläser-Kollektion macht sie zu einer noch vielseitigeren Premium-Sonnenbrille. Schaltet man sie an, funktionieren die Bose Frames wie Kopfhörer und sind mit dem Smartphone des Nutzers, seinen Kontakten, dem Web und all seinen hörbaren Inhalten verbunden. Seit ihrem Marktstart in den USA vor sechs Monaten haben die Bose Frames die Wearable-Welt im Sturm erobert. Daher freuen wir uns nun sehr, ihre einzigartige Leistung unseren Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen.“

Die Bose Frames funktionieren wie kabellose Kopfhörer und verfügen über bemerkenswerte Technik. In beide Brillenbügel wurde ein Akustikpaket verbaut. So wird ein Bose-typischer Klang erzeugt, der von anderen in der Umgebung jedoch nicht gehört werden kann. Im rechten Bügel sind zudem ein Mikrofon und eine Multifunktionstaste für die Touch- und Sprachsteuerung integriert. Damit können die Frames eingeschaltet und gekoppelt, Siri und der Google Assistant angesteuert, Anrufe und Sprachbefehle getätigt sowie Lieder pausiert oder übersprungen werden. Die Bose Connect-App bietet bereits jetzt zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten und zukünftige Software-Updates für neue Features wie Bose AR.

Was ist Bose AR?

Augmented Reality hat sich bislang immer auf unsere Sicht bezogen. Bose will dies nun ändern: Im Gegensatz zu anderen Lösungen verändert Bose AR nicht das, was NutzerInnen sehen. Stattdessen weiß die Brille, wo sich die Person gerade befindet und wohin sie schaut. Dann fügt sie über die Bose AR Apps automatisch eine Audioebene hinzu, die den aktuellen Aufenthaltsort mit einer großen Bandbreite an Inhalten für Reisen, Lernen, Unterhaltung, Spielen und mehr verbindet. Das funktioniert mit einem 9-achsigen Kopfbewegungssensor und dem GPS des gekoppelten iOS- oder Android-Geräts. Alle Inhalte sind einfach per Download erhältlich und über das Hören zugänglich.

Die Bose Frames sind mattschwarz und werden mit Ladekabel, Reinigungstuch und einem Etui geliefert. In Deutschland sind sie ab dem 31. Mai für € 229,95 in den Bose Stores, auf Bose.de und bei autorisieren Händlern erhältlich. Die zusätzlichen, nicht-polarisierten Gläser werden für € 24,95 erhältlich sein, die polarisierten Gläser für € 34,95. Die Bose AR Apps lassen sich über die Bose Connect App sowie im iOS App Store finden. Ich persönlich finde diese Innovation toll und begrüßenswert – was haltet ihr davon?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu:
ChrisProxius ist Live!
CURRENTLY OFFLINE