Black Clover Review (Box 1-5): Ein Magier ohne Magie?

von Stefan Hohenwarter 20.07.2020

Passend zur Fortsetzung der Serie im Simulcast auf Crunchyroll im Rahmen der Anime Summer Season 2020, habe ich mit meinem Black Clover Review einen Blick auf die ersten 51 Folgen der Anime-Umsetzung von Yūki Tabatas Manga geworfen. Was ich davon halte, erfahrt ihr hier.

Facts:

  • Genre: Fantasy, Action, Fun
  • Regisseur: Tatsuya Yoshihara
  • Publisher: Crunchyroll SA
  • Verkaufsstart: Black Clover Box 1-5 sind bereits auf DVD und Blu-ray im Handel erhältlich

Zwei Seelen, ein Ziel

In dem kleinen Dorf Hage am Ende der Welt werden zwei Babys vor der Kirche abgelegt. Woher kommen sie und sind sie vielleicht sogar Brüder, fragt sich der Pater des Dorfes? In der Wiege sehen wir den dunkelhaarigen Yuno, der ein entspanntes, herzensgutes Baby ist, sowie den kleinen Asta, bei dem schon früh klar ist, dass es mit ihm wohl nicht ganz so einfach werden wird. 15 Jahre später sind zwei Jünglinge herangewachsen, die – wie schon damals als Babys – verschiedener nicht sein könnten. Yuno ist offenbar ein Naturtalent, wenn es um den Einsatz von Magie geht, während Asta, in einer Welt, in der alle über zumindest rudimentäre Magiefähigkeiten verfügen, keinen Funken magische Kraft in sich trägt. Und dennoch verfolgen beide das Ziel der zukünftige König der Magier zu werden. Um seinen Rivalen Yuno trotzdem den Wunsch-Titel streitig zu machen, trainiert Asta täglich wie ein Wahnsinniger. wächst zu einem besonnenen, klugen und gut aussehenden Jungen heran, während Blondschopf Asta ein lauter, kraftstrotzender, aber herzensguter Wildfang ist.

Und dann kommt der wohl bisher wichtigste Tag im Leben der beiden Nachwuchsmagier: Die Zeremonie der Grimoires. Diese magischen Bücher sind eine Art Verstärker der magischen Kräfte und werden offenbar an neue Magier weitergegeben, wenn der/die VorbesitzerIn das Zeitliche segnet. Dabei wählen die Bücher ihre neuen BesitzerInnen selbst aus und am Ende der Zeremonie haben alle ein Buch, alle außer Asta. Sein Traum König der Magier zu werden droht zu zerplatzen, als bei einem Angriff auf Yuno ein mysteriöses fünfblättriges Grimoire vor Asta auftaucht. Aus dem Buch fällt ein rostiges altes Schwert. Was hat es damit auf sich und welche magische Kraft könnte von Asta verstärkt werden, wenn er denn keine besitzt? Das findet ihr am Besten selbst heraus.

Sychronisation

Einer der wohl wichtigsten Faktoren beim einem deutschen Release eines japanischen Anime-Kassenschlagers ist und bleibt die Lokalisierung. Und diese ist meiner Meinung nach voll geglückt. In den Hauptrollen erleben wir Maximilian Artajo, der Asta die Stimme leiht und passend dazu wird sein Rivale Yuno von Jannik Endemann (bekannt unter anderem als Sasuke Uchiha aus Naruto) gesprochen. Auch die anderen SynchronsprecherInnen wurden meiner Meinung nach hochwertig besetzt. Da wir die Stimme von Jannik Endemann schon aus einigen Serien und Filmen können, gibt’s hier noch eine Synchroprobe von Maximilian Artajo als Asta:

Extras

 

Black Clover Test-Fazit: Die ersten 51 Folgen am Prüfstand

Passend zur Fortsetzung der Serie im Simulcast auf Crunchyroll im Rahmen der Anime Summer Season 2020, warf ich nun einen Blick auf die ersten 51 Folgen von Black Clover, die hierzulande in Form  von 5 DVD- oder Blu-rayboxen bei Crunchyroll SA (auch als KAZÉ Deutschland bekannt) erschienen. Die Geschichte um die beiden Rivalen, die um den Titel König der Magier wetteifern, überzeugt von der ersten Minute an. Die Charaktere und Welt sind interessant, die Geschichte hat Potenzial und die Synchronisation als auch die Animationstechnik des Studio Pierrot (u.a. Naruto oder Bleach) sind auf einem hohen Niveau.

Der Preis von rund 60 Euro (UVP) für rund 10 Folgen ist im oberen Segment angesiedelt. Um diesen Preis auch bei der Fangemeinde rechtfertigen zu können, sorgt Crunchyroll auch für physische und digitale Extras bei allen Volumes. Bis jetzt gab es jetzt kaum Fillerfolgen, weshalb die Story zügig Fahrt aufnimmt. Die Kämpfe sind brutal, die Charaktere interessant und es gibt immer wieder was zu lachen. Die Jagd nach dem Titel „König der Magier“ ist eröffnet.

Wertung: 8.5 Pixel

für Black Clover Review (Box 1-5): Ein Magier ohne Magie? von Stefan Hohenwarter
Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments