Animal Crossing: New Horizons – was war in der Nintendo Direct zu sehen?

von Mandi 20.02.2020

Viele Infos gab es über Animal Crossing: New Horizons am 20. Februar 2020. Eine Zusammenfassung der Nintendo Direct findet ihr hier!

Ab auf die Insel

Nintendo hat eine ganz schöne Videobotschaft über das neue Spiel kreiert, und alles beginnt wie üblich. Tom Nook lässt euch auf eine Insel fliegen, die ihr wahlweise alleine oder bis zu acht (offline als auch online) erkunden und bebauen dürft. Ihr beginnt mit einem Zelt, und ihr müsst basteln, dekorieren und eure Nachbarn kennenlernen. Natürlich habt ihr dafür alle Zeit der Welt, immerhin geht es um Animal Crossing: New Horizons. Die Insel, also eure Umgebung, kann so wie in Stardew Valley vorab ausgewählt werden.

Sogar die Wahl, ob ihr auf der Nordhalbkugel oder der Südhalbkugel des Planeten leben wollt (sorry, Flacherdler), ist von euch zu treffen. Das Inselleben, so stellt sich heraus, ist ein wenig anders als im Dorf. Natürlich gilt es, so wie in Animal Crossing: Pocket Camp etwas aufzubauen und eure Nachbarn einzuweisen. Allerdings sind bei Nacht auch Gefahren unterwegs, was ein wenig an Minecraft erinnert. Keine Sorge, alles bleibt süß und kinderfreundlich – aber Gefahren drohen dennoch.

Mehr über Animal Crossing: New Horizons

Ihr müsst nicht alleine in die dunkle Nacht ziehen. Bis zu vier SpielerInnen dürfen gemeinsam in einer Gruppe losziehen, um die Insel zu erforschen. Dabei kann der oder die AnführerIn fliegend gewechselt werden, und es soll keinen Unterschied machen, ob ihr offline oder online gemeinsam spielt. Acht Familienmitglieder dürfen auf einer Switch-Konsole auf der selben Insel spielen. Wenn ihr verschiedene Konsolen besitzt – nun, dazu gibt es dann den lokalen Mehrspielermodus.

Nicht nur das, es wird auch eine Art Smartphone von Tom Nook geben. Dieses hilft euch dann mit einem speziellen Punkteprogramm (anscheinend sammelt ihr „Meilen“), die Motivation für das Spiel hoch zu halten. Nebenquests werden verfügbar sein, ihr könnt die Meilen für allerlei eintauschen, und mittels der Nintendo Switch Online-App auf eurem Smartphone dürft ihr QR-Codes von früheren Animal Crossing-Titeln einscannen, um etwa Designs zu importieren. Es wirkt, als wird Animal Crossing: New Horizons ein Supertitel – was haltet ihr davon?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: