Animal Crossing: New Horizons Online Multiplayer-Tipps – Soziale Kontakte erwünscht!

von Matthias Tüchler 25.03.2020

Die Zeit der sozialen Isolation ist perfekt, um all die Games nachzuholen, für die ansonsten immer die Zeit fehlte. Doch nach Tagen und Wochen alleine auf der Couch fühlen sich viele Gamerinnen und Gamer etwas einsam und sehnen sich danach, einfach ganz entspannt mit Freunden abzuhängen. Good News! Denn Nintendo’s Animal Crossing: New Horizons ermöglicht es euch, Games und soziale Kontakte miteinander zu verbinden und das Inselleben gemeinsam zu genießen.

Wir sehen uns als Reiseveranstalter und zeigen euch, wie ihr und eure Nintendo-Freunde Insel-Hopping betreibt:

(c) Nintendo

Einsam auf der Insel? Ein wenig Geduld

Leider fordert selbst Animal Crossing bzw. euer in-game Reiseveranstalter Tom Nook etwas Geduld von euch. Denn Dodo Airlines (DAL) eröffnet den Flughafen eurer Insel erst an Tag 2 eures Animal Crossing Abenteuers. Daran lässt sich leider nichts ändern (wir verbieten uns die Zwischenrufe a la „einfach das Datum auf eurer Nintendo Switch umstellen“). Aber seht diese Verzögerung als Chance und lernt eure Insel und die Möglichkeiten von Animal Crossing an eurem ersten Tag besser kennen und lernt beispielsweise, wie ihr am besten Eisenerz abbaut (trust us, you will want to know!).

Tag 2 – Up, up & Away

An Tag zwei eures Inselabenteuers ist es endlich soweit. Der Flughafen eurer Insel eröffnet und ihr könnt Animal Crossing: New Horizons endlich zusammen genießen.

Generell teilt sich Multiplayer in zwei Varianten auf:

  • Inseln besuchen: Gleich ob im Local-Play oder online, um die Inseln eurer Nintendo-Freunde zu besuchen, müsst ihr einfach mit dem Flughafen-Betreiber Orville (ironischerweise ein flugunfähiger Dodo) sprechen. Alternativ zu eurer Nintendo-Friendlist kann man fremde Inseln besuchen, wenn man den sogenannten Dodo-Code der Besitzer kennt (keine Nintendo-Freundschaft nötig). Grundvoraussetzung für einen Besuch ist jedoch ein geöffneter Flughafen auf besagter Insel.
  • Den Flufhafen für Besucher öffnen: Wenn ihr jemand anderem eine Führung eurer Insel geben wollt, sprecht erneut mit Orville und wählt die „Besucher einladen“ Option aus. Der motivierte Flughafen-Mitarbeiter lässt euch auswählen, ob ihr eure Friendlist-Freunde oder Leute über Dodo-Codes einladen wollt. Sobald ihr eure Wahl getätigt habt, öffnet er die Flughafen-Tore und der Tourismus kann beginnen.

(c) Nintendo

Beste Insel-Freunde werden

Sobald ihr auf der Insel eines Freundes seid, wird euch auffallen, dass ihr zwar Sightseeing betreiben könnt, doch nur eingeschränkte Interaktionsmöglichkeiten habt. Das liegt daran, dass nur „Beste Freunde“ auch ihre Werkzeuge (Axt, Schaufel, etc.) auf eurer Insel nutzen können. Doch keine Sorge! Orville hilft euch auch dabei aus. Sobald ihr Online-Multiplayer startet, sendet euch Orville zwei neue Apps auf euer in-game Smartphone: die Best Friends App und die Chat Log App.

  • Die Best Friends App lässt euch nicht nur bestimmen, welche eurer Nintendo Freunde auch Best Friends sind und alle Werkzeuge frei auf eurer Insel nutzen dürfen. Darüber hinaus hält die App euch auf dem Laufenden, informiert euch, wenn eure besten Freund auf ihrer eigenen Insel oder unterwegs sind. Wenn sie online oder offline gehen und vieles mehr.
  • Die Chat Log App zeichnet nicht nur sämtliche Unterhaltungen auf, die ihr während eures Besuchs über die Chat-Funktion (R- Schultertaste) habt, sondern ermöglicht auch Unterhaltungen auf Distanz (think Animal Crossing WhatsApp).

Zusatz-Tipp:

Mit der – Taste könnt ihr in Animal Crossing: New Horizons die Pässe eurer Besucher inspizieren, unangebrachtes Verhalten reporten und von euren Reisen wieder nach Hause zurückkehren. Wenn eure Freunde nicht wissen, wann es genug des sozialen Online-Kontaktes ist, so könnt ihr ihnen über dieses Menü einen Direktflug zurück auf deren Inseln (mit Dodo Airlines free of charge) spendieren.

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments