Die ersten sechs Mega Man Titel, die seinerseits für das Nintendo Entertainment System erschienen, wurden für iOS- und Android-Geräte veröffentlicht – und ihr tätet gut daran, sie nicht zu kaufen.

Warum die Mega Man Titel euer Geld nicht wert sind

Capcom’s Pressemitteilung zu den mobilen Mega Man Spielen meint: „Diese liebevoll hergestellten Adaptionen werden langzeitige Fans daran erinnern und Neuankömmlinge darin einführen, was den Blauen Bomber zu einem so populären und ikonischen Charakter machte. Jedes Spiel wurde mit Anpassungen des Spieltempos für mobile Geräte optimiert. Jedes Spiel wird separat für 1,99$ erhältlich sein.“ (übersetzt aus dem Englischen)

Die Ankündigung, dass das Spieltempo „angepasst“ wurde, führt jedoch in die Irre: Die leicht veränderten Neuauflagen liefern eine geradezu grottige Bildrate.  Auch wenn die Spielankündigung verspricht, dass Gameplay und Schwierigkeitsgrad auf Smartphones optimiert wurden, tun sich selbst neuere Geräte damit schwer, die Mega Man Titel zum Laufen zu bringen.

Das meinen die User

In einer Spielerbewertung für Android werden Beschwerden über die furchtbare Bildrate laut, die das Game fast unspielbar machen. Sprünge und Attacken können nicht präzise getimed werden.

Unser Tipp: Spart euch die fast 12$ besser für die Mega Man Legacy Collection. Dort können die Nintendoklassiker mit einem Kontroller und flüssiger Bildrate genossen werden.


Danke für die Geschichte, Polygon.