ACME SW202G Test: Günstige Einsteiger-Smartwatch

von Mandi 11.11.2019

Die Smartwatch ACME SW202G ist ein guter Einstieg in die Materie der Wearables. Was das Produkt so alles bietet, lest ihr hier im Review!

Information an meiner Hand

Ich bin unterwegs, mein Smartphone ist im Rucksack, und plötzlich vibriert mein Handgelenk. Meine SW202G teilt mir mit, dass eine Nachricht eingegangen ist. Die Benachrichtigung zeigt mir den Text an – es ist ein Kettenbrief, den ich durch Wegwischen einfach ignoriere. Unwichtig! Beim schnellen Spazierengehen messe ich meinen Puls, der sich im Normbereich bewegt. Am Ende der Runde sehe ich, dass ich heute über 10.000 Schritte erreicht habe, das war ein guter Tag! So geht es euch mit der SW202G, wenn sie euch am Handgelenk begleiten darf.

Wenn ihr die Uhr aktiviert, seht ihr das Zifferblatt, das euch Uhrzeit, Datum, Akkustand und verbrannte Kalorien anzeigt. Ihr dürft auch drei andere Zifferblätter auswählen, das geht in den Einstellungen. Durch Wischen gelangt ihr zu den Benachrichtigungen, zur Wochen-Zusammenfassung, zu schnellen Modi wie Stromsparmodus, Taschenlampe, Nicht Stören und der Handysuche. Apps wie Sport, Herzfrequenzmesser, Relax, Alarm, Musik, Timer, Aufzeichnungen und die Einstellungen sind ebenfalls direkt auf der SW202G zu finden und zu öffnen. Mit den zwei seitlichen Buttons dürft ihr rasch zurück oder in ein Training gehen.

Die Beschreibung der SW202G

Auf der offiziellen Website steht das Folgende zum Gerät: Die neue Smartwatch ACME SW202G kommt mit einem kratz- sowie wasserresistenten Display zu euch. Ein minimalistisches Design und das Gehäuse in Cosmic-Grau sorgen für einen eindrucksvollen Auftritt – bei Meetings, auf Reisen oder im Urlaub. Die Watch ist beim Duschen, Schwimmen oder beim bis zu 50 Meter tiefen Tauchen dabei! Neben all den Funktionen hat die Smartwatch noch einen weiteren großen Vorteil: Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 14 Tage!

Beim Auspacken der SW202G fallen gleich einmal das 1,3 Zoll große Display, das sportliche Uhrenband sowie das geringe Gewicht von gerade mal 39 Gramm auf. Die Space Grau-Farbe ist rund um den Bildschirm und auf dem Gehäuse ersichtlich. Auf der Rückseite befindet sich eine Pin-Vorrichtung, die ihr dann verwendet, wenn es darum geht, die Smartwatch wieder aufzuladen. Die Klammer hält dann einerseits die Uhr fest, und andererseits drücken die Stifte des Ladegeräts gegen die Pins des Gerätes. Hier gibt es keine Magnete zur Arretierung, aber so oft müsst ihr die Uhr nicht laden. Mit der VeryFitPro-App wird die Uhr synchronisiert und ihr könnt Einstellungen vornehmen.

Was die Uhr so kann

Um den Preis von grade mal 60 Euro ist die SW202G ein Hans Dampf in allen Gassen. Mittels Connected GPS kann die Uhr in Verbindung mit eurem Smartphone aufzeichnen, wo ihr euch gerade befindet. Die Smartwatch kann euch auch regelmäßig an Dinge erinnern, euren Schlaf überwachen und eure Trainings protokollieren. Fast schon Standard ist die Benachrichtigung bei Anrufen und Nachrichten. Zwar könnt ihr nicht direkt vom Handgelenk aus antworten, aber ihr verpasst dafür nichts mehr! Eure Musik könnt ihr mit dem Gerät steuern, einen Wecker dürft ihr stellen und wenn ihr zu weit weg vom Smartphone seid, bekommt ihr eine Benachrichtigung.

Nicht nur das, sowohl bei körperlicher Aktivität als auch im Entspannungszustand misst die Smartwatch die Herzfrequenz und hilft mit speziellen Atmungs-Sessions, diese anzupassen oder Stress abzubauen. In Erholungsphasen zählt sie die durchschnittliche Anzahl der geschlafenen Stunden, misst die Tief- sowie Leichtschlafphasen und dokumentiert die Einschlaf- und Aufwachzeit. Als besonderes Extra für die Damenwelt trackt die smarte Uhr den weiblichen Zyklus, unterscheidet fruchtbare von unfruchtbaren Tagen und überwacht Abweichungen.

So schlägt sie sich

Während jeder Situation – ob auf Reisen oder im Alltag – hält die Smartwatch euch als UserIn up to date: Durch eine kurze Vibration am Handgelenk erinnert sie an Termine und informiert über eingehende Anrufe oder Nachrichten. Außerdem punktet sie mit ihrem minimalistischen Design in luxuriösem Cosmic-Grau und ist so nicht nur im Urlaub oder auf Reisen ein passender Begleiter, sondern auch während Meetings oder Zuhause. Das leicht gummierte Uhrenband stört untertags kaum, auch beim Sport kommt dank der vielen Löcher genügend Luft an die Haut. Der Tragekomfort könnte insgesamt zwar besser sein, reicht aber dennoch aus.

Den Schwachpunkt besitzt diese Uhr im Display. Die Akkulaufzeit wird unter anderem deswegen erreicht, weil die Auflösung sowie die Bildwiederholrate am Screen gering gehalten wurde. Spannend ist, dass beim seitlichen Wischen die Bildwiederholrate unter jener liegt, die beim vertikalen Wischen zum Einsatz kommt. Darüber hinaus verfärbt sich die Anzeige, je nachdem, aus welchem Winkel ihr den Bildschirm anseht. Das machen andere Produkte, vor allem im teureren Segment schon besser. Zwar habt ihr keine farbkritischen Arbeiten auf diesem Screen durchzuführen, für ein Gadget, das ihr mehrmals täglich ansehen werdet, ist das aber dennoch auffällig.

Fazit zur SW202G: Gute Einstiegs-Smartwatch

Wer keinen App Store auf seinem Handgelenk braucht, ist mit der ACME SW202G gut unterwegs. Um die Akkulaufzeit von zwei Wochen und den relativ günstigen Preis zu erreichen, wurden einige sprichwörtliche Kurven geschnitten. Am auffälligsten ist dies beim Display, das flüssige Bedienung nur in der Vertikalen ermöglicht. Das ist schade, denn ansonsten kann die Smartwatch wirklich einiges: Ihr werdet an regelmäßige Bewegung erinnert, eure Trainings werden dank VeryFitPro-App in die Health-App überspielt, und die Benachrichtigungen funktionieren verlässlich.

Es muss allerdings nochmals gesagt werden: Abgesehen von den vorinstallierten Apps gibt es bei dieser Watch keine zusätzlichen Funktionen, die ihr irgendwie nachladen könnt. Das heißt: Was ihr kauft, behaltet ihr, da kommen keine Überraschungen mehr. Der große Reiz bei der ACME SW202G kommt zweifelsohne vom niedrigen Preis und der langen Akkulaufzeit. Alle, die etwa ein schöneres oder größeres Display wollen, müssen dann einfach in einer anderen Preisklasse fündig werden. Wenn euch das Preis/Leistungs-Verhältnis von ACME zusagt, seht euch die SW202G ruhig näher an!

Wertung: 7.0 Pixel

für ACME SW202G Test: Günstige Einsteiger-Smartwatch von Mandi

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: