A1now Mini-Serie What the fuck happened ab 18.11.2021 im TV

von Stefan Hohenwarter 11.11.2021

A1now präsentiert die brandneue Eigenproduktion What the fuck happened in der – wie der Name vermuten lässt – sich alle Fragen “Was zur Hölle eigentlich passiert ist?”.

Jede Episode der neuen Serie startet mit einer absurden Situation, die zu einem noch absurderen Bild führt. Dabei sind die unglaublichen Geschichten sogar aus dem echten Leben des Produzenten-Trios Gregor Perle, Gitti Wirnharter und Laurin Gausch gegriffen:

„Teilweise kam uns die Idee zur Serie bei dem einen oder anderen Bier am Wiener Donaukanal. Eine der Episoden erzählt beispielsweise eine wahre Geschichte, die unserem Oberbeleuchter passiert ist“, so die Produzenten.

Die Folgen erzählen in sich geschlossene Stories und bedienen sich dabei unterschiedlicher Genres: Zwei Episoden sind Komödien, bei den anderen beiden handelt es sich um Dramen. Während die Zuschauer:innen bei „Die Parkkarte“ mit dem Protagonisten mitfühlen, wenn er sich durch den österreichischen Bürokratie-Dschungel kämpft, behandelt die gesellschaftskritische Folge „Leistungssteigerung“ das Thema Leistungsdruck bei Kindern und regt zum Nachdenken an.

Das verbindende Element der Mini-Serie ist, neben dem vorherrschenden „WTF-Moment“, der Cast. Die fünf Schauspieler:innen schlüpfen in jeder Episode in eine neue Rolle. Für das Ensemble bestehend aus Dagmar Kutzenberger, Lisa Schrammel, Martin Leutgeb, Franz Josef Danner und Felix Geiwagner war das der besondere Reiz an den Dreharbeiten. Innerhalb des gleichen Projektes konnte Martin Leutgeb so beispielsweise einen sarkastischen Mechaniker sowie einen künstlerisch begabten aber dennoch frustrierten Ehemann oder auch einen Schuldirektor spielen. Außerdem hatte so der gesamte Cast die Chance als Protagonist einer Geschichte aufzutreten.

„Wir waren vom ersten Pitch an von der Idee überzeugt. Die Serie ist sehr hochwertig produziert und die schauspielerische Leistung ist herausragend. Mit WTF HAPPENED eröffnen wir unserer Community ein ganz neues Genre und schaffen Kino-Feeling für zu Hause – made in Austria“, so Jasmin Dickinger, Geschäftsführerin von A1now.

Das Produzenten-Trio ergänzt:

„Von der Ideenfindung, über die Präsentation bei A1now und den finalen Schnitt hatten wir nur 8 Monate Zeit – umso stolzer sind wir auf das gemeinsame Ergebnis. Uns war es wichtig, fesselnde Geschichten mit Österreich-Bezug zu erzählen. Das ist uns auch dank des großartigen Casts und der Crew gelungen“. Von dem Endergebnis dieses tollen Projekts kann man sich nun auf A1now kostenlos überzeugen und jederzeit alle 4 Episoden streamen.

Gedreht wurden die Folgen unter anderem in mehreren Wiener Bezirken, in Leopoldsdorf in Niederösterreich, in Eisenstadt sowie am Salzburger Untersberg.

Wo könnt ihr What the fuck happened sehen?

Die 4teilige Mini-Serie läuft ab 18.11.2021 wöchentlich um 18:30 Uhr auf A1now im TV & jederzeit on demand und kostenlos auf a1now.tv

Benachrichtigungen
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments