Wer King’s Landing immer schon einmal hautnah erleben wollte, kommt an einem Urlaub in Dubrovnik, einem der Drehorte des HBO Fantasy-Phänomens, nicht vorbei. Da uns das Game of Thrones Fieber mit dem Start der siebten Staffel wieder vollends gepackt hat, entschieden ich, meine Freundin und unsere Tochter uns spontan für einen Kurzurlaub in Westeros, äh pardon Kroatien! Hier also ein kleiner Reisebericht für alle, die auch einmal auf den Spuren der Lannisters, Starks, Baratheons und Co. wandern wollen!

Urlaub in Dubrovnik Iron Throne

Urlaub in Dubrovnik: Einer der zwei Eisernen (Plastik-)Throne

Urlaub in Dubrovnik: Reisen, Wohnen, Bezahlen und Surfen

Nach Dubrovnik gelangt man je nach Ausgangslage am besten per Auto oder wie wir, per Flugzeug. Ab Wien fliegt man mit Air Croatia gerade einmal gut eine Stunde zum Flughafen Dubrovnik, der ca. 25 km außerhalb der Küstenstadt liegt. Ein Uber oder ein Flughafentaxi bringt euch um 200 bis 250 Kuna (ca. 25 bis 30 Euro) zu eurer Unterkunft. Nun sind wir also schon einmal unweit von King’s Landing und der Urlaub in Dubrovnik kann losgehen.

Urlaub in Dubrovnik Hafen

Urlaub in Dubrovnik: Die gesamte Altstadt ist atemberaubend

Hinsichtlich Übernachtungen bietet Dubrovnik natürlich viele zentrumnahe Hotels, die aber zur Hauptsaison (Mai bis September) stolze Zimmerpreise verlangen und sehr gut ausgebucht sind. Alternativ bieten zig private Anbieter Selbstversorger-Appartements in den umliegenden Dörfern an. Wir haben zu dritt für 5 Übernachtungen im Appartement mit Schlafzimmer, Küchenzeile, Bad mit Dusche und einer zusätzlichen Schlafcouch 450 Euro bezahlt. In den meisten Fällen gibt es eine gute öffentliche Verkehrsanbindung. Die lokalen Busse fahren alle 15 Minuten, der Preis pro Fahrtrichtung und Person beträgt 15 Kuna, also umgerechnet zwei Euro.

Urlaub in Dubrovnik Game of Thrones Merch

Urlaub in Dubrovnik: Game of Thrones Merch… Game of Thrones Merch everywhere

Ein weiterer wichtiger Punkt ist wurde hier indirekt schon mehrfach angesprochen, nämlich das liebe Geld: In Kroatien zahlt man mit Kuna (offizielle Abkürzung HRK oder KN). Stand August 2017 ist ein Euro ca. 7,5 Kuna. Damit ihr beim Geldwechseln das meiste für euch herausholt, solltet ihr euer hart verdientes Geld nicht zu einer der zahlreichen Money-Exchange-Büros tragen. Dort bekommt ihr meistens sehr viel schlechtere Kurse. Geht lieber zu einer Bank, wo die Gebühren viel niedriger sind. Zum Vergleich: In einer Wechselstube bekommt ihr ca. 7 Kuna pro Euro, in einer Bank ca. 7,3 Kuna. Das hört sich nicht nach viel an, leppert sich aber auf Dauer ganz schön zusammen!

Urlaub in Dubrovnik Blackwater Bay Wildfire

Urlaub in Dubrovnik: In der Blackwater Bay kann man auch mit dem Kajak herumgondeln – die Gefahr einer Wildfire-Verbrennung besteht nicht, Sonnenbrand ist aber dennoch ein Ding 😉

Wer jetzt glaubt, dass Kroatien aufgrund der unterschiedlichen Währung nicht in der EU liegt, der irrt! Kroatien ist Mitglied der Europäischen Union und somit gelten auch hier seit kurzem keine Roaminggebühren mehr. Pfeift also aufs Deaktivieren des Datenroamings und verbraucht bedenkenlos eure Freieinheiten ohne Mehrkosten. Solltet ihr euch also mal verlaufen oder einen Locationtipp brauchen, zückt als EU-Bürger ruhig euer Smartphone und befragt Onkel Google und Vetter Maps. Zudem bietet natürlich fast jedes Café, Restaurant. Hotel, Appartement und teilweise auch Shop gratis WiFi an.

Brace yourselves! Winter äh… Heat is coming!

Im Normalfall ist auch der nächste Supermarkt nicht weit und man kann sich zu den im Vergleich zu Österreich, bzw. Deutschland gängigen Preisen mit allen Dingen des täglichen Bedarfs eindecken. Tipp am Rande: Da die Temperaturen im Sommer an der dalmatischen Küste zwischen 34 und 40 Grad erreichen ist es unerlässlich, viel Wasser zu trinken.

Urlaub in Dubrovnik Quellwasser Brunnen

Urlaub in Dubrovnik: Quellwasser Brunnen findet man einige in der Altstadt von Dubrovnik

Nur so ist es möglich, die wunderschöne Umgebung und die vielen Sehenswürdigkeiten und Game of Thrones Drehorte auch ohne Dehydrierung und Sonnenstich unbeschadet per pedes besichtigen zu können! Kauft euch einmal zwei drei Flaschen Wasser und hebt euch diese auf. In der Altstadt von Dubrovnik könnt ihr diese dann ohne Bedenken an den zahlreichen Brunnen wieder befüllen, da dort kühles, reines Quellwasser aus den Hähnen fließt! Auch das Leitungswasser muss nicht abgekocht werden. Solltet ihr einmal Keine Wasserquelle finden und trotzdem kühles Wasser mit euch haben wollen, am besten am Vorabend die Wasserflaschen in den Eiskasten legen und ihr seid für die anstehenden Touren am Folgetag gewappnet.

Fleisch/Fisch ist mein Gemüse!

Was den Speiseplan in Kroatien angeht, kann man ihn großteils nur als VegetarierIns Albtraum bezeichnen. In den wenigsten Restaurants gibt es so etwas wie fleischlose Hauptspeisen und wenn dann beschränkt es sich auf ein, maximal zwei Gerichte! In den meisten Fällen sind VegetarierInnen auf die Beilagensektion beschränkt. Mangold mit Kartoffeln ist ein lokaler Renner, hängt einem/einer aber nach ein paar Tagen sicher auch zum Hals heraus 😉 PescetarierInnen und FleischesserInnen kommen in Dalmatien hingegen vollends auf ihre Kosten. Bei reichhaltigen Grill-Platten, die mit Cevapcici, diversen Lamm- und Schweinekoteletts und prall gefüllt sind, tropft einem/einer FleischesserIn mit Sicherheit das Wasser aus dem Mund!

Urlaub in Dubrovnik Shame Restaurant

Urlaub in Dubrovnik: Die kroatische Küche besteht zu einem Großteil aus Fleisch und Fisch – What a SHAME für VegetarierInnen/VeganerInnen

Selbiges gilt auch für Fisch. Natürlich liegt da auf den Tellern auch das frischeste und Beste, was die FischerInnen täglich aus der Adria fischen. Egal ob Scampi, Seebarsch, Shrimps, Thunfisch-Steak und Tartar, Oktopuss und Calamari vom Grill – FischliebhaberIn, was willst du Meer :-p

Urlaub in Dubrovnik Gassen Restaurant

Urlaub in Dubrovnik: Egal wie eng die Gasse auch sein mag, Gewiefte Wirte/Wirtinnen finden immer Platz für ein paar Tische

Preislich bewegen sich die Restaurants rings um die Altstadt und auch direkt im Kern im Mittelfeld. Diese Standard-Speisen finden sich in leicht unterschiedlicher Zubereitungsart aber durchwegs hoher Qualität auf fast jeder Menükarte. Einziger Unterschied ist der Preis. Da in fast jeder der sehr engen, und ungleich schönen Gassen ein Lokal zu finden ist, lohnt ein Preisvergleich. Unvergesslich atmosphärisch und dennoch preislich erschwinglich ist ein Dinner in einem der Altstadtgasthäuser aber auf alle Fälle!

Urlaub in Dubrovnik a la Card

Auf die einzelnen Ausflugsziele und vor allem die ein oder andere, mit Game of Thrones verbundene Sehenswürdigkeit, werde ich noch in meinen Foto-Tagebüchern eingehen. Empfohlen sei aber auf jeden Fall der Erwerb der sogenannten Dubrovnik Card! Die gibt es in dreierlei Ausführungen für einen, drei oder sieben Tage! Preis-Leistungs-technisch hat sich für unsere Bedürfnisse der 3-Tages-Pass um 250 Kuna als beste Option erwiesen. Enthalten sind unter anderem der volle Eintritt zu etlichen Must-See-Sehenswürdigkeiten (bspw. St. Laurenz Festung und die Stadtmauern, separater Preis in Summe 150 Kuna) sowie 6 Fahrten mit den lokalen Buslinien (regulärer Preis 90 Kuna).

Urlaub in Dubrovnik Stradun

Urlaub in Dubrovnik: Die Stradun ist mit ihrem von den vielen Fußgängern polierten Kalksteinpflaster gleich der erste imposante Anblick in Dubrovnik

Bereits so hat die Dubrovnik-Card also schon fast ihren Wert aufgewogen. Allerdings sind im Gesamtpaket noch diverse weitere Vergünstigungen, wie auch Gratiseintritte bei Museen (Naturhistorisches Museum, Kulturhistorisches Museum, Marine Museum, u.v.a.) Kunstgallerien (Art Gallery Dubrovnik, Salvador Dali Ausstellung, etc.) und anderen Sehenswürdigkeiten enthalten. Zwei Überlandfahrten mit der Buslinie 10, bspw. zur Nachbarstadt Cavtat, ein 30 % Voucher für das Wassertaxi zum Naturschutzgebiet auf der Insel Lokrum (regulärer Preis 120 Kuna) und viele weitere Rabatte runden das Paket ab!

Am besten immer die Karte vorzeigen oder danach fragen, wenn bei entsprechenden Einrichtungen nicht ohnehin ein Sticker darauf hinweist. Die Dubrovnik Card erhält man in den meisten Touristeninformationen oder auch an diversen Hotel-Rezeptionen.

Das waren nun erst einmal die wichtigsten Tipps für einen Urlaub in Dubrovnik.