Die japanische Insel Tashirojima ist aufgrund seiner großen Anzahl feliner Bewohner als „Katzeninsel“ bekannt. Noch katzenfreundlicher geht es im neuangekündigten Mineko’s Night Market zu: Befreundet euch mit einem Katzengott! Lasst Katzen aus Pflanzen wachsen! Reitet Katzen in Rennen!

mineko's night market

Die offizielle Website beschreibt Mineko’s Night Market als ein Side-Scrolling-Adventure-Spiel, in dem ihr mit Mineko und der Katze Abe einen Marktstand aufmacht, die Umgebung erkundet und euch mit den StadtbewohnerInnen anfreundet. Nächtens treibt ihr euch auf Festivals herum, nascht allerlei Köstlichkeiten und plaudert mit den VerkäuferInnen. Ihr könnt unterschiedliche Jobs annehmen, Fischen, neue Güter herstellen, Karaoke singen und wer weiß, was sonst noch. Für mich klingt das nach einer entspannenden Mischung aus Stardew Valley und Animal Crossing.

Wem das wunderschöne Grafikdesign bekannt vorkommt, kennt vielleicht eines der Spiele Alphabear, Loot Rascals und Road Not Taken, an denen Brent Kobayashi ebenfalls beteiligt war. Mineko’s Night Market soll Ende 2018 für PC, Mac sowie mobile Plattformen erscheinen.