Am 10. April 2002 lief die deutsche Erstausstrahlung von Detektiv Conan auf RTL 2. Nun fast 15 Jahre feiert die Serie das deutsche DVD-Box-Debüt bei KAZÉ. Ähnlich wie bei Dragonball, Dragonball Z oder Sailor Moon werden die Folgen der Serie im Box-Format zu je 6 DVDs (~35 Folgen) veröffentlicht. Der Startschuss fiel am 17. März 2017. Was ich von dem Box-Release 15 Jahre nach der Erstausstrahlung halte, erfahrt ihr in meinem Detektiv Conan Box 1 Test.

Detektiv Conan Box 1 Test

Facts

Genre: Anime, Krimi
Publisher: KAZÉ Anime (VIZ Media Switzerland)
Regie: Yasuichiro Yamamoto, Kenji Kodama, Koujin Ochi, Masato Sato
Releasetermin: 17. März 2017

Wer ist Conan?

Eines Tages ist Shin’ichi Kudō mit seiner Freundin Ran Mōri im Vergnügungspark. Zwischen all dem Trubel beobachtet er zwei Männern in Schwarz, die etwas im Schilde führen. Als er ihnen auf der Spur ist, wird er von einem dritten Kumpanen überrascht und geschnappt. Dabei verabreichen ihm die Übeltäter ein Zellgift, das ihn töten sollte. Das Mittel lässt ihn allerdings „nur“ schrumpfen. Wer nun denkt, dass sich der Teenager-Detektiv davon entmutigen lässt, irrt sich. Ab diesem Zeitpunkt bestreitet er sein Leben als Conan Edogawa und löst im Geheimen die Fälle von Detektiv Kogoro Mōri.

Möglich gemacht wird dies durch die futuristischen Erfindungen von Shin’ichi Kudōs Freund Professor Agasa, der über die Schrumpfung Bescheid weiß. So laufen die Abenteuer von Conan meistens nach demselben Muster ab: Detektiv Kogoro Mōri wird zu einem Fall hinzugezogen und am Ende schießt Conan einen Betäubungspfeil auf den angesehenen Ermittler. Mit einem Stimmenverzerrer spielt Conan dann allen vor, dass Mōri den Fall löst. Die Wahrheit ist allerdings, dass Conan die Indizien richtig deutet und die/den VerbrecherIn überführt.

Extras

Die Extras beschränken sich auf ebenfalls genau wie beim Dragonball– bzw. Dragonball Z-DVD-Release auf einen hochwertigen Pappschuber, in dem die Discs festen Halt finden, sowie einem Booklet mit Zusatzinformationen.

Detektiv Conan Box 1 Fazit

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich vor 15 Jahren fleißig die Folgen der kleinen Spürnase auf RTL 2 geschaut habe. Was mich schon damals gestört hat, ist, dass Szenen herausgeschnitten wurden, sodass man die Serie im Nachmittagsprogramm zeigen konnte. So haben die Abenteuer des kleinen Conan nicht immer Sinn ergeben, und genau das wurde nun geändert. Im Box-Release wurden die damals rausgeschnittenen Szenen mit Untertiteln wieder eingebaut. Ist zwar keine ideale Lösung, aber immerhin besser als Teile der Folgen komplett zu entfernen.

Rein optisch merkt man der Detektiv Conan Box 1 ihr Alter an. Nostalgiefans werden sich über das 4:3-Bildformat vielleicht zwar freuen, doch hätte ich mir für das Box-Release doch eine Überarbeitung im Stil von Dragonball Z Kai gewünscht – Zeit wäre dafür ja genügend gewesen. Doch es gibt auch Grund zur Freude, denn an der Synchronisation wurde im Gegensatz zu Kai nichts geändert – so könnt ihr die Serie wie ihr sie in Erinnerung behalten habt, erneut genießen. Der Preis von rund 60 Euro pro Box ist meiner Meinung nach ok, da rund 30-35 Folgen enthalten sind. Ich freue mich schon auf die zweite Box, die bereits erhältlich ist.